Interesse an einfachem Bugsprit?

Veränderungen an der Delanta
delantalover
Erfahrener Dehlist
Beiträge: 415
Registriert: Fr 13. Okt 2006, 20:23
Bootstyp: delanta76
Heimatrevier: forggensee
Wohnort: augsburg
Kontaktdaten:

Re: Interesse an einfachem Bugsprit?

Beitrag von delantalover » Mi 24. Feb 2010, 13:31

könnte mich auch interessieren, wenn nicht "to big"
gruss aus dem süden

Benutzeravatar
stephan
der die geniale Idee hatte, dieses Forum zu gründen :-)
Beiträge: 2275
Registriert: Do 12. Okt 2006, 23:00
Bootstyp: Optima 92 / Westerly
Heimatrevier: Berliner Havel / Ostsee
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Interesse an einfachem Bugsprit?

Beitrag von stephan » Mi 24. Feb 2010, 13:40

Ok, oben eingefügt.

Also ich stelle mir das tatsächlich so vor, dass es einen ganz günstigen, einfachen Bugsprit geben wird, ohne Schnickschnack. Nur ein Vorbau aus Rohr. Dieser kann dann ggf. nach eigenen Wünschen und je nach Größe des Geldbeutels oder Luxusanspruchs dann aufgemotzt werden.

Ich z.B. würde mir keine Lauffläche drauflegen. Bräuchte nur eine Ankerrolle und ne Öse dran. Ganz simpel.
Viele Grüße
Stephan

2020 - 14 Jahre Dehlerboote-Forum

delantalover
Erfahrener Dehlist
Beiträge: 415
Registriert: Fr 13. Okt 2006, 20:23
Bootstyp: delanta76
Heimatrevier: forggensee
Wohnort: augsburg
Kontaktdaten:

Re: Interesse an einfachem Bugsprit?

Beitrag von delantalover » Mi 24. Feb 2010, 13:56

ja genau, sonst meinen die am see ich will mich paramilitärisch aufrüsten!
gruss aus dem süden

Benutzeravatar
relax
Erfahrener Dehlist
Beiträge: 1896
Registriert: Fr 21. Sep 2007, 15:00
Bootstyp: Delanta 75
Heimatrevier: mein Goldfischteich
Wohnort: Ratzeburg

Re: Interesse an einfachem Bugsprit?

Beitrag von relax » Mi 24. Feb 2010, 14:39

Jau, genau so habe ich es gemeint Stephan.
Da ich keinen verarbeitenden Betrieb habe, tue ich mich immer schwer mit der Materialbeschaffung. D.h. meine Einkaufspreise bei Stahl sind nicht so doll.
Deshalb ein einfaches Grundgerüst und optimieren selber.- Wer beim Optimieren Probleme hat, da bin ich gern behilflich bzw. würde das auch im kleinen Stil für Euch mitmachen wenn man die Grundkonstruktion so auslegt, daß DPD-Versand möglich ist.
Also, wir brauchen noch Interssenten!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Gruß Relax

lostca
Erfahrener Dehlist
Beiträge: 59
Registriert: Mo 21. Mai 2007, 09:24
Bootstyp: DE76
Heimatrevier: Unterhavel

Re: Interesse an einfachem Bugsprit?

Beitrag von lostca » Mi 24. Feb 2010, 17:50

wenn der Preis für das Rohgerüst nicht allzu hoch ist bin ich dabei.Wollte mir sowieso einen Bugspriet bauen da seit der Montage der Jüttvorrichtung der Anker nicht mehr vernünftig geführt werden kann.Grüße, Oliver

Toytuu
Erfahrener Dehlist
Beiträge: 269
Registriert: Mi 29. Aug 2007, 17:13
Bootstyp: Delanta 75
Heimatrevier: Jadebuse
Wohnort: Oldenburg

Re: Interesse an einfachem Bugsprit?

Beitrag von Toytuu » Mi 24. Feb 2010, 18:12

relax hat geschrieben:Jau, genau so habe ich es gemeint Stephan.
Da ich keinen verarbeitenden Betrieb habe, tue ich mich immer schwer mit der Materialbeschaffung. D.h. meine Einkaufspreise bei Stahl sind nicht so doll.
Deshalb ein einfaches Grundgerüst und optimieren selber.- Wer beim Optimieren Probleme hat, da bin ich gern behilflich bzw. würde das auch im kleinen Stil für Euch mitmachen wenn man die Grundkonstruktion so auslegt, daß DPD-Versand möglich ist.
Also, wir brauchen noch Interssenten!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Gruß Relax
Hallo, das ist ein feiner Zug von Dir.

Danke im Voraus

christian
Dehler Kenner
Beiträge: 13
Registriert: Fr 8. Mai 2009, 11:44
Bootstyp: RETHANA25+
Wohnort: Linz / Donau

Re: Interesse an einfachem Bugsprit?

Beitrag von christian » Sa 13. Mär 2010, 14:06

Liebe Forumsteilnehmer,

ich kann zwar keinen Bugsprit für eine Delanta gebrauchen, möchte euch aber etwas zur Kalkulation mitteilen:
Nach Planungsabschluß trage ich das Material für den Bugsprit meiner Rethana zusammen, ca. 3,3m Rohr 3/4" bei 2mm Wandstärke, 0,2m² Blech mit 3mm und 3dm² mit 5mm, alles in 1.4571 haben mich bis jetzt 130 Euro gekostet. Bei Großabnahme (ganze Tafeln und Stangen) verringert sich der Preis um etwa 35%. Das sind zwar österreichische Werte, aber ich denke, daß die bei unserem Nachbar nicht wesentlich anders sind.

Gehöhrt jetzt nicht unbedingt zum Thema, aber was ich nicht begreif, ist, dass der compass eine Plastimorettungsinsel mit Edelstahlhalterung ums gleiche Geld verkauft, als ohne. Da ist sogar die Plastimovertretung ratlos.


l.G.
Christian

Benutzeravatar
lemminger65
Erfahrener Dehlist
Beiträge: 627
Registriert: Do 12. Feb 2009, 15:48
Wohnort: Gütersloh

Re: Interesse an einfachem Bugsprit?

Beitrag von lemminger65 » Sa 13. Mär 2010, 14:44

christian hat geschrieben:
Gehöhrt jetzt nicht unbedingt zum Thema, aber was ich nicht begreif, ist, dass der compass eine Plastimorettungsinsel mit Edelstahlhalterung ums gleiche Geld verkauft, als ohne. Da ist sogar die Plastimovertretung ratlos.


l.G.
Christian
Hi Christian

Das ist oft nicht einfach zu verstehen.
Zum einen kann es sein, dass die Rettungsinsel zuerst ohne Halterung verkauft wird. Der Preis wird kalkuliert und an den Markt gebracht.
Nun erkennt man, dass auch der Edelstahlbügel vom Markt gewünscht wird.
Die Rettungsinsel mit Bügel wird in einer nun höheren Stückzahl kalkuliert.
Dadurch wird die Insel billiger, mit Bügel kostet Sie nun "zufällig gleich" der Insel ohne Edelstahlbügel. Nun sollte man meinen, dass die Insel ohne Bügel im Preis gesenkt wird.
Warum sollte man das tun, selbst wenn man daran denkt?
Dass es überhaupt in der Marketingabteilung jemand bemerkt, dass es da noch eine andere Insel gibt, die man nun billiger machen kann ist anhand der heutigen nichtsprechenden Nummernkreise nicht wirklich warscheinlich.
Wenn es dann jemand doch bemerkt, dann hat er es mit Konzernregularien zu tun, die untersagen einen vorhandenen Artikel mitten im Geschätsjahr neu zu kalkulieren.
Die Preissenkung wird aber dann am Ende des Geschäftsjahres auch nicht gemacht. Warum auch, die wurde doch zu dem Preis schon immer gut am Markt plaziert. Um einen Unterschied zu machen wird dann die Insel mit Bügel erhöht und alles ist im Lot. Wehe aber der Marketingleiter traut sich nicht den Preis der Insel mit Bügel zu erhöhen, da man dann fürchtet am Markt nicht mehr konkurenzfähig zu sein. Also lässt er den Preis der Insel mit Bügel so wie er ist. Die alte ohne Bügel billiger machen, warum, nur weil ich die neue nicht teurer machen kann? Nein, auf das Geld will man auch nicht verzichten. Oh schon Mittag? lassen wir die Preise und gehen erstmal in die Kantine, wir können uns ja nächtes Jahr darum kümmern... Mahlzeit die Herren Marketingleiter!
zumindest mit anderen Artikeln und Firmen läuft das so, warum nicht auch bei Plastimo?

lem
Abschalten, alles hinter sich lassen – ein Gefühl von Freiheit spüren – und gestärkt, ein klein wenig glücklicher wieder anlegen.

Theorie und Praxis sind theoretisch gleich aber aber praktisch eben nur theoretisch.

Benutzeravatar
relax
Erfahrener Dehlist
Beiträge: 1896
Registriert: Fr 21. Sep 2007, 15:00
Bootstyp: Delanta 75
Heimatrevier: mein Goldfischteich
Wohnort: Ratzeburg

Re: Interesse an einfachem Bugsprit?

Beitrag von relax » Sa 13. Mär 2010, 16:43

Hi, Lemmi,
jetzt wissen wir ja was Du für einen Job hast :D

@ christian: vielen Dank für Deine Kalkulation. Da liege ich mit meinem genannten Preis ja ziemlich richtig, wenn der in Serie gefertigt wird.

@ allgemein: uns fehlen noch Interessenten, bisher nur 6 Stück mit lostca. Auf 10 müssen wir kommen!!!

Benutzeravatar
lemminger65
Erfahrener Dehlist
Beiträge: 627
Registriert: Do 12. Feb 2009, 15:48
Wohnort: Gütersloh

Re: Interesse an einfachem Bugsprit?

Beitrag von lemminger65 » Di 16. Mär 2010, 16:44

Wer nimmt 2? :rofl:
Abschalten, alles hinter sich lassen – ein Gefühl von Freiheit spüren – und gestärkt, ein klein wenig glücklicher wieder anlegen.

Theorie und Praxis sind theoretisch gleich aber aber praktisch eben nur theoretisch.

Gesperrt