Wasserablauf Cockpit Ändern

Veränderungen an der Delanta
Antworten
Bello
Erfahrener Dehlist
Beiträge: 53
Registriert: So 4. Sep 2011, 05:18
Bootstyp: Delanta 75 D
Wohnort: Ichenhausen

Wasserablauf Cockpit Ändern

Beitrag von Bello » Di 11. Okt 2011, 03:18

Hallo,

habe jetzt nachdem Motor, Tanks,Innenausbau nahezu komplett ausgebaut sind, alle Seeventiele ausgebaut.

Aufgefallen sind mir hierbei besonders die zwei Cockpit Entwässerungen,
welche aus einen ungefähr 0,5 m langen Kupferrohr bestehen.

Spricht irgend etwas dagegen dies zu Ersetzen durch einen Schlauch. Es ist klar das darin immer das Wasser bis zur Wasserlinie steht!!

Vielen Dank für Euere Antworten!

Gruß
Bello :D

Nightfighter
Dr. Dehler
Beiträge: 1876
Registriert: Do 24. Mai 2007, 00:10
Bootstyp: Delanten...
Heimatrevier: meine Badewanne
Wohnort: Berlin

Re: Wasserablauf Cockpit Ändern

Beitrag von Nightfighter » Di 11. Okt 2011, 14:09

Du sagst es.
KUPFERrohr. Kein Bewuchs von innen. Die reichen bis über die Wasserlinie.
Wenn Du sie bereits draußen hast, solltest du sie wieder einbauen.
Die sind sicher. Auch nach vielen Jahren. Evt. mit Schellen abstützen.
Schläuche mit Schlauchschellen würde ich auf gar keinen Fall verwenden.
WENN die undicht werden, ist es FATAL... U-Boot...

Benutzeravatar
relax
Erfahrener Dehlist
Beiträge: 1896
Registriert: Fr 21. Sep 2007, 15:00
Bootstyp: Delanta 75
Heimatrevier: mein Goldfischteich
Wohnort: Ratzeburg

Re: Wasserablauf Cockpit Ändern

Beitrag von relax » Di 11. Okt 2011, 15:51

Genau- Kupferrohr !!!!
Hab auch schon einmal über einen Austausch nachgedacht....... aber warum, wenn noch alles stabil und dicht ist. Hier trifft mal wirklich die alte Weissheit zu ( die ich nicht immer passend finde): "Never touch a running system".

Bello
Erfahrener Dehlist
Beiträge: 53
Registriert: So 4. Sep 2011, 05:18
Bootstyp: Delanta 75 D
Wohnort: Ichenhausen

Re: Wasserablauf Cockpit Ändern

Beitrag von Bello » Mi 12. Okt 2011, 08:58

Hallo Nightfighter,
Hallo Relax,

vielen Dank für euere Antworten!! :D

Da wir im Winter unser Boot komplett überholen, also UW, ÜW, Deck, Elektrik und natürlich neu Lackieren.
Wir haben schon mehrere Boote selbst Restauriert und dabei festgestellt: Teilüberholung ist immer sehr zeitintensiv, weil du kommst nirgends vernünftig hin und oft auch Murks!!

Also komplett Ausschlachten und dann wieder Neu Aufbauen.
Ja und die Borddurchlässe nach 30 jahren zu Erneuern ist wirklich kein Luxus; die sind beim
Rausflexen schon von selbst nach Innen gefallen. :???:

Bin am Überlegen,die Cockpitlenz-Durchführungen komplett zu schliesen, also Zu - Laminieren und anstelle
dieser eine elektrisch automatische Bilgenpumpe einzusetzen.

Gruß

Bello

Nightfighter
Dr. Dehler
Beiträge: 1876
Registriert: Do 24. Mai 2007, 00:10
Bootstyp: Delanten...
Heimatrevier: meine Badewanne
Wohnort: Berlin

Re: Wasserablauf Cockpit Ändern

Beitrag von Nightfighter » Mi 12. Okt 2011, 09:47

Nein, nicht machen!
Ich bin mir ziemlich sicher, dass sich dadurch die Seekategorie ändert!
Außerdem hat man dann immer das Regenwasser im Boot und wenn es mal nicht klappt. läuft es erst in den Motorraum und von dort nach vorne, wo man nicht mehr drankommt. Das stinkt recht schnell recht übel und feucht macht es das Boot auch.
Wieder die Kupferrohre nehmen. entsprechende Borddurchlässe und das ordentlich verlöten oder verpressen lassen oder so. Mal Heizungsleute fragen, wie die das machen.
Das mit dem Rausflexen war GANZ SICHER KEINE gute Idee....

Wo wolltest Du denn einen Sumpf für die Bilgepumpe kreieren?


Hört sich schwer nach blindem Aktionismus an...sorry...

Benutzeravatar
relax
Erfahrener Dehlist
Beiträge: 1896
Registriert: Fr 21. Sep 2007, 15:00
Bootstyp: Delanta 75
Heimatrevier: mein Goldfischteich
Wohnort: Ratzeburg

Re: Wasserablauf Cockpit Ändern

Beitrag von relax » Mi 12. Okt 2011, 10:19

Puuuuh, genau so seh ich das auch!
Die Delantas haben keine richtige Bilge, das Wasser verteilt sich im ganzen Rumpf. Jeder der schon mal Wasser in der Delanta hatte weiß das. Wohin willst Du die Pumpe einbauen ?
Bei einem richtigen Regenguß und offener Plicht schaffen es kaum die originalen Lenzrohre und es drückt
durch die Motorraumklappe.
Ich meine auch.... noch schnell einen anderen Plan.

Bello
Erfahrener Dehlist
Beiträge: 53
Registriert: So 4. Sep 2011, 05:18
Bootstyp: Delanta 75 D
Wohnort: Ichenhausen

Re: Wasserablauf Cockpit Ändern

Beitrag von Bello » Mi 12. Okt 2011, 14:08

Danke!!!!

Ihr habt recht - ein System, welches selbst (Physik-Strömungslehre) funktioniert ist immer besser als ein
einfaches elektr. System. :???:
Es ist doch immer besser, wenn mehrere Denken als Einer!!! :D

Gruß

Bello :D

Bello
Erfahrener Dehlist
Beiträge: 53
Registriert: So 4. Sep 2011, 05:18
Bootstyp: Delanta 75 D
Wohnort: Ichenhausen

Re: Wasserablauf Cockpit Ändern

Beitrag von Bello » Fr 6. Apr 2012, 05:29

Hallo,

habe den Cockpit Wasserablauf jetzt so gelöst:

(von Unten nach Oben)

-Borddurchlass 1 1/4 39 mm Messing
-Absperrhahn 1 1/4 39 mm Messing (Seeventil)
-Schlauchstutzen 1 1/4 35 mm Messing-Aussengewinde
-durchsichtiger Gewebeschlauch jeweils mit 2 VA Schlauschellen befestigt
-Decksablauf 1 1/4 Schlauchstutzen 38 mm Vorsicht Schlauch bei Montage vorher Erwärmen + Seife!!

Alles zweimal für SB/BB

Gruß

Bello :D

Nightfighter
Dr. Dehler
Beiträge: 1876
Registriert: Do 24. Mai 2007, 00:10
Bootstyp: Delanten...
Heimatrevier: meine Badewanne
Wohnort: Berlin

Re: Wasserablauf Cockpit Ändern

Beitrag von Nightfighter » Fr 6. Apr 2012, 06:55

Ich bin beleidigt und habe deshalb alle meine Posts gelöscht.
Zuletzt geändert von Nightfighter am Do 14. Jun 2012, 17:08, insgesamt 1-mal geändert.

Bello
Erfahrener Dehlist
Beiträge: 53
Registriert: So 4. Sep 2011, 05:18
Bootstyp: Delanta 75 D
Wohnort: Ichenhausen

Re: Wasserablauf Cockpit Ändern

Beitrag von Bello » Fr 6. Apr 2012, 18:28

K1600_CIMG0018.JPG
K1600_CIMG0018.JPG (162.8 KiB) 6081 mal betrachtet
Hallo Nightfighter,

hier das Bild.

Abgedichtet werden die Gewindegänge mit Loctide 577 und die Borddurchlässe werden eingeklebt mit
Pantera.
Wollte eigentlich über Ostern das Boot Außen und Innen Lackieren, aber bei Regen......

Gruß

Bello :D

Antworten