Travellerlösung DE76

Veränderungen an der Delanta
Benutzeravatar
stephan
der die geniale Idee hatte, dieses Forum zu gründen :-)
Beiträge: 2275
Registriert: Do 12. Okt 2006, 23:00
Bootstyp: Optima 92 / Westerly
Heimatrevier: Berliner Havel / Ostsee
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Travellerlösung DE76

Beitrag von stephan » Mi 17. Aug 2011, 20:23

Bei uns im Verein liegt eine 76er, die einen interessanten Traveller nachgerüstet hat. Hab mal zwei Pics gemacht.
Dateianhänge
Traveller DE76001.jpg
Traveller DE76001.jpg (132.14 KiB) 7209 mal betrachtet
Traveller DE76002.jpg
Traveller DE76002.jpg (128.15 KiB) 7209 mal betrachtet
Viele Grüße
Stephan

2020 - 14 Jahre Dehlerboote-Forum

Benutzeravatar
carlmaeleon
evil ADMIN
Beiträge: 220
Registriert: Mo 16. Apr 2007, 13:30
Bootstyp: Delanta 76
Heimatrevier: Fleesensee, McPom
Wohnort: Berlin

Re: Travellerlösung DE76

Beitrag von carlmaeleon » Mi 17. Aug 2011, 21:19

Ist ja witzig, genau so eine Lösung schwebt mir auch vor! Um die beim Sitzen oder Liegen störende Schiene auszugleichen, wollte ich dann so eine Lösung mit Holz umsetzen, wie du das Stephan bei deiner Petzi hattest.

Aber seit wann liegt denn bei euch eine 76er??? Hat der denn auch einen VW-Bus, damit der bei euch im Verein sein darf?
What differs men from boys is the price of their toys.

Benutzeravatar
stephan
der die geniale Idee hatte, dieses Forum zu gründen :-)
Beiträge: 2275
Registriert: Do 12. Okt 2006, 23:00
Bootstyp: Optima 92 / Westerly
Heimatrevier: Berliner Havel / Ostsee
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Travellerlösung DE76

Beitrag von stephan » Do 18. Aug 2011, 08:00

Nee, ist aus meinem Zweitverein, dem BSV07 (ehemals Havelclub).

Ja auf der Petzi war der Traveller sogar einfach demontierbar, weißt Du ja. Mannomann, die PeterPan wird echt ein Traumschiff...

Aber warte mal ab, bis ich die Optima 85 in Bearbeitung habe ;)
Viele Grüße
Stephan

2020 - 14 Jahre Dehlerboote-Forum

Benutzeravatar
relax
Erfahrener Dehlist
Beiträge: 1896
Registriert: Fr 21. Sep 2007, 15:00
Bootstyp: Delanta 75
Heimatrevier: mein Goldfischteich
Wohnort: Ratzeburg

Re: Travellerlösung DE76

Beitrag von relax » Do 18. Aug 2011, 09:14

Ich möchte hierzu einmal eine provokante Frage stellen:
Benötige ich bei einer Delanta wirklich einen Traveller?

Ich habe mir auch einmal so ein Teil gebaut und bin verschiedene Kurse damit gefahren.
Mein Ergebnis = keine meßbare Speederhöhung. Bitte keine Diskusion "Warum fährt man einen Traveller" , das ist mir völlig klar !
Es geht hier ausschließlich um unsere Delantas. Meine Erfahrung sagt, dass bei den Delantas alles fällt und
steigt mit dem Vorsegel (insbes. Genua) . Eine gut geschnittene Genua, richtig getrimmt bringt die Delanta nach vorn. Natürlich befriedigt ein Traveller, richtig bedient, das segeltechnische Empfinden aber ich kann
den Nutzen gegenüber dem Störfaktor nicht so richtig erkennen.
Bin gern bereit das Gegenteil zu hören aber ich bau mir das Ding nicht wieder ein, da lass ich mir lieber alle 3-4 Jahre eine neue Genua schneidern.

Gruß Relax

Benutzeravatar
carlmaeleon
evil ADMIN
Beiträge: 220
Registriert: Mo 16. Apr 2007, 13:30
Bootstyp: Delanta 76
Heimatrevier: Fleesensee, McPom
Wohnort: Berlin

Re: Travellerlösung DE76

Beitrag von carlmaeleon » Do 18. Aug 2011, 09:28

stephan hat geschrieben: Mannomann, die PeterPan wird echt ein Traumschiff...
Ja, in ca. 10-15 Jahren :(

Nein, nur Spaß, Sie ist jetzt schon mein absolutes Traumschiff!!! Und evtl. beschleunigt sich ja sogar noch die Entwicklungsgeschwindigkeit wenn die Kinder aus dem Haus sind, ich irgendwann einen Job mit 36 Wochenstunden habe oder der Jackpot im Lotto nicht nach Brandenburg, sondern mal nach Berlin-Mariendorf geht. :wink:
relax hat geschrieben: ich kann den Nutzen gegenüber dem Störfaktor nicht so richtig erkennen
Bei Nutzen mag relax ein bisschen Recht haben, aber Störfaktor soll meine Idee der Lösung eigentlich nicht sein, da die Schiene ganz dicht an die Steuersäule soll und durch das o.g. Holz praktisch verschwindet.
What differs men from boys is the price of their toys.

Benutzeravatar
stephan
der die geniale Idee hatte, dieses Forum zu gründen :-)
Beiträge: 2275
Registriert: Do 12. Okt 2006, 23:00
Bootstyp: Optima 92 / Westerly
Heimatrevier: Berliner Havel / Ostsee
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Travellerlösung DE76

Beitrag von stephan » Do 18. Aug 2011, 13:49

Hm Martin, also bei der Delanta kann ich mit dem Traveller nicht mitreden. Allerdings hatte die Optima 98a ja einen Traveller über die gesamte Cockpitbreite. Der Segelplan ist im Verhältnis zur Delanta sehr ähnlich verteilt. Der Traveller macht vor allem bei Starkwind Sinn. Dann kann das Groß dichtgeholt bleiben und mit dem Traveller in Lee lässt Du trotzdem den Druck raus. Das verschiebt ganz deutlich den Reffzeitpunkt. Das ist m.M. nach der Hauptvorteil. Sicherlich kann man jetzt darüber streiten, ob das bei einem Fahrtenboot Sinn macht, auch wenn man mal eine Regatta damit segelt...

Gute Segel sind das A und O, das ist klar. Wer seine Segel erst alle 10 Jahre wechselt, braucht über einen Traveller gar nicht erst nachzudenken.
Viele Grüße
Stephan

2020 - 14 Jahre Dehlerboote-Forum

Benutzeravatar
relax
Erfahrener Dehlist
Beiträge: 1896
Registriert: Fr 21. Sep 2007, 15:00
Bootstyp: Delanta 75
Heimatrevier: mein Goldfischteich
Wohnort: Ratzeburg

Re: Travellerlösung DE76

Beitrag von relax » So 21. Aug 2011, 16:58

Stephan, gebe ich Dir Recht. Bei einem konstanten 4er ( evtl. 5er) in der harten Kreuz kann ich das Reffen
noch ein bißchen rauszöger mit durchgesetzter Großschot in Lee.
Aber wo habe ich so konstanten Wind ? Meist sind dann auch Böen dabei, die mich richtig auf die Backe drücken. Deshalb reffe ich frühzeitig ( 1 Reff ins Groß bei der Delanta bringt enorm viel) . Durch das Reff
wird das Groß automatisch platter und der Druck kann weg.

Benutzeravatar
stephan
der die geniale Idee hatte, dieses Forum zu gründen :-)
Beiträge: 2275
Registriert: Do 12. Okt 2006, 23:00
Bootstyp: Optima 92 / Westerly
Heimatrevier: Berliner Havel / Ostsee
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Travellerlösung DE76

Beitrag von stephan » So 21. Aug 2011, 18:52

Hallo Martin,

ja, da gebe ich Dir auch recht. Aber ich hab noch nie auf einer Regatta gerefft, da fahre ich lieber etwas offener. Ob das clever ist? Keine Ahnung.
Viele Grüße
Stephan

2020 - 14 Jahre Dehlerboote-Forum

Benutzeravatar
Seahorse
Erfahrener Dehlist
Beiträge: 34
Registriert: So 15. Mär 2009, 17:37
Bootstyp: Delanta 80
Heimatrevier: Berlin Köpenick
Wohnort: Berlin

Re: Travellerlösung DE76

Beitrag von Seahorse » Mo 23. Apr 2012, 06:42

Ich habe zwar eine DE 80, bin jedoch der Meinung, dass wir keinen Traveller benötigen, da wir es wie auf den Bildern zu sehen so machen und es sehr gut funktioniert. Auch habe ich meine Radsteuerung ausgebaut und durch eine Pinne ersetzt.
Dateianhänge
P4220044.JPG
P4220044.JPG (180.43 KiB) 7028 mal betrachtet

Benutzeravatar
Seahorse
Erfahrener Dehlist
Beiträge: 34
Registriert: So 15. Mär 2009, 17:37
Bootstyp: Delanta 80
Heimatrevier: Berlin Köpenick
Wohnort: Berlin

Re: Travellerlösung DE76

Beitrag von Seahorse » Mo 23. Apr 2012, 06:45

Hier noch ein Bild. Wie zu erkennen, haben wir das Ende der Großschot befestigt und legen dieses Ende um die freie Winsch in Luv und können so gut den Effekt eines Travellers erreichen.
Dateianhänge
P4220043a.jpg
P4220043a.jpg (105.88 KiB) 7027 mal betrachtet

Antworten