Schachtmaße

Schachtmaße

Beitragvon Sempre » Mo 15. Jan 2018, 21:41

Guten Abend!
Die Frage, ob Elektro oder nicht, stellt sich bei mir nicht wirklich: Am Neusiedler See sind Verbrenner tabu.

Meine (für mich) neue Delanta 75 (Kielschwert) steht unerreichbar im Winterquartier, so dass ich die Maße des Schachtes und der Öffnung nicht abnehmen kann. Auch in den Foren oder in den Unterlagen finde ich nichts.
Der Aquamot Trend erscheint mir als brauchbares Zugpferd. Kann mir wer sagen, ob der in den Schacht passt? Die Länge des Motorblockes mit Schreibe ist 364 mm, die Breite (Durchmesser des Propellers ist 222 mm. Der Kurzschaft misst 620 mm, der Langschaft 710 mm.

Vielleicht könnte wer das mit seinen Motormaßen vergleichen?
Ich bedanke mich herzlichst und wünsche allen einen baldigen Frühling

Sempre

P.S.: Würde ja gerne ein pdf der Konstruktionszeichnung hochladen. Komme aber nicht drauf, wie das gehen könnte.
Sempre
Dehler-Newbie
 
Beiträge: 9
Registriert: Di 24. Okt 2017, 19:48

Re: Schachtmaße

Beitragvon relax » Do 18. Jan 2018, 12:14

Hallo Sempre,
mit Daten oder Maßen kann ich dir im Augenblick auch nicht dienen ( habe auch eine 75iger im Stall)
aber für einen E-Motor ist in jedem Fall Platz genug im Schacht. Einzig die Pinne vom Motor könnte Probleme machen wenn man sie nicht klappen kann. Du müsstest im Schacht ja auch einen Schlitten haben,
so dass der Motor hoch und runter gefahren werden kann. Da reicht dann der Kurzschaft.
relax
Erfahrener Dehlist
 
Beiträge: 1834
Registriert: Fr 21. Sep 2007, 15:00
Wohnort: Ratzeburg

Re: Schachtmaße

Beitragvon Sempre » Do 18. Jan 2018, 22:47

Hallo Relax!
Danke. Ja,die Pinne ist klappbar, das sollte kein Problem sein. Ich bin mir nicht sicher, wie das mit dem Motor ist, weil der ja anders als bei den Verbrennern in einer Bombe mit der Schraube abgesenkt wird. Das braucht wohl mehr Platz als die gewöhnlichen Außenborder.
Vielleicht hat wer schon Erfahrung mit Aquamot oder gibt es besseres?
http://www.aquamot.at/marine/produkte/t ... 22-43.html
Sempre
Dehler-Newbie
 
Beiträge: 9
Registriert: Di 24. Okt 2017, 19:48

Re: Schachtmaße

Beitragvon Sempre » Sa 20. Jan 2018, 13:26

Die Rumpföffnung beträgt 23 cm x 37 cm.
Sempre
Dehler-Newbie
 
Beiträge: 9
Registriert: Di 24. Okt 2017, 19:48

Re: Schachtmaße

Beitragvon Sempre » Fr 2. Feb 2018, 21:54

Habe heute meinen Sempreforte (Delanta 75)von einem Bootsbauer anschauen lassen. Bin extrem glücklich. Schinackerl ist bestens in Schuss. Das einzige, was er zu bekritteln hatte, war die orangene Farbe. Damit kann ich gut leben.
Wermitstropfen: Der Epropulsion Navy passt nicht in den Schacht. Mit der Motorbombe ginge es vielleicht, aber die Schraube ist einfach zu breit. Kleinere Schraube macht keinen Sinn.
Er meinte, es sei kein Problem, den Schacht zu erweitern, jedoch schwierig, wieder Klappen zu konstruieren. D.h.: Man wäre immer mit offenem Schacht unterwegs.

Ich hab mich entschlossen, einen Spiegel zu montieren. Welchen Motor ich nehme, weiß ich noch immer nicht. Epropulsion kommt in die engere Wahl.
Sempre
Dehler-Newbie
 
Beiträge: 9
Registriert: Di 24. Okt 2017, 19:48

Re: Schachtmaße

Beitragvon Nightfighter » So 4. Feb 2018, 16:08

Passt der Toqueedo Pod nicht an einer Stange geführt durch die Luke?
Da müßte doch was gehen...
Nightfighter
Dr. Dehler
 
Beiträge: 1774
Registriert: Do 24. Mai 2007, 00:10
Wohnort: Berlin

Re: Schachtmaße

Beitragvon Sempre » Mo 5. Feb 2018, 20:35

Torqueedo kommt für mich, hauptsächlich des unangenehmen Geräusches, aber auch wegen des Preises, nicht wirklich in Frage. Einen Pod an der Stange führen? Die Stange müsste ja die ganze Kraft aufnehmen, man müsste den Pod zum Außerborder umbauen. Das erschiene mir aufwendig.
Den Pod anbauen will ich nicht, weil ich ja hauptsächlich segle und da schon ein Widerstand entsteht, und dann will ich, wo ein Verbrenner erlaubt ist, den wieder einsetzen. Wechselmotor sozusagen.
Da scheint mir ein Spiegel am Heck die einfachste Lösung.
Sempre
Dehler-Newbie
 
Beiträge: 9
Registriert: Di 24. Okt 2017, 19:48

Beitragvon Nightfighter » Di 6. Feb 2018, 16:24

Ich fahre meinen kleinen E Motor direkt an der hoch gekappten Badeleiter
Nightfighter
Dr. Dehler
 
Beiträge: 1774
Registriert: Do 24. Mai 2007, 00:10
Wohnort: Berlin

Re: Schachtmaße

Beitragvon Sempre » Do 8. Feb 2018, 00:18

An der Badeleiter gefällt mir nicht so ganz. Ich brauch den Motor am Neusiedlersee, vom Liegeplatz hab ich ca 1,5 km durch einen Schilfkanal, der genau in der Hauptwindrichtung (NNW-SSO) verlaüft. Bei enem größerem Blaserl - dafür sollte der Motor ausgelegt sein - weiß ich nicht, ob die Badeleiter stabil genug ist.
Bei Flaute müsste es gehen, aber da brauche ich die Badeleiter zum Baden.
Ein stabiler und unauffälliger Spiegel könnte helfen. Den kann ich ja auch Orange anmalen, oder ich leg die Wäsche zum Trocknen drüber - dann fällt er auch nicht auf.
Sempre
Dehler-Newbie
 
Beiträge: 9
Registriert: Di 24. Okt 2017, 19:48


Zurück zu Elektro

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast