Seite 1 von 1

Reparatur Sandwichdeck VA65

Verfasst: Mi 6. Apr 2016, 11:06
von stephan
Wie in einem anderen Thread schon angekündigt, habe ich im Winter in Holland eine abgerockte VA65 gekauft um mal eine Sandwichreparatur zu üben. Das Boot ist sonst im ganz guten Zustand, nur etwas pflegebedürftig und hat eben ein weiches Vordeck...

WARUM? Weil ich das einfach mal machen wollte und eben gerne an Booten baue.

Grund: Riss im Vordeck, unbehandelt geblieben, lag im Wasser und Schnee auf dem Boot...

Ich habe die Luke und Verkleidung zum Bugbereich ausgebaut, um besser an das weiche Vordeck zu kommen. Dann habe ich mit einem Multimaster erst kleine Schnitte gesetzt um mich vorzutasten. Ich arbeitete mich von UNTEN vor, denn ich wollte das GFK Deck nicht weiter beschädigen und die Optik beibehalten.
Es tropfte mir viel weiße Flüssigkeit von oben entgegen und dann die Überraschung...ich hatte einen Balsaholzkern erwartet. Nein, es ist ein Schaumkern. Dieser war vollständig nass. Ich habe dann den Bereich immer mehr erweitert, bis alle nassen Stellen freigelegt waren. Dann habe ich die Schaumreste abgeschabt und alles getrocknet (Heissluftpistole, lüften lassen, Heizung etc.)
Mein Versuch über Kopf Glasfasermatten zu laminieren scheiterte. Es hat nicht gehalten. Also nach Rücksprache mit einem Bootsbauer dann ein Bootsbausperrholz angepasst und dieses direkt mit angedicktem Epoxy eingeklebt und verspachtelt. Hat gut funktioniert. Als Abschluß habe ich dann einen Isolierschaumstoff als Verkleidung drunter geklebt. Die Reparatur befindet sich ja in einem nicht sichtbaren Bereich.
Das Deck ist jetzt wieder fest, der Riss ist wasserdicht verschlossen.

Für mein erstes Mal bin ich sehr zufrieden. Konnte ein gutes Boot retten.

Ich hänge mal Bilder dran.

Re: Reparatur Sandwichdeck VA65

Verfasst: Mi 6. Apr 2016, 11:10
von stephan
Bilder

Re: Reparatur Sandwichdeck VA65

Verfasst: Mi 6. Apr 2016, 13:15
von axi
Hallo Stephan,
schöne Arbeit.
LG Werner