Langkieler

alles über Dehlers ehemalige Oberklasse
Antworten
Ségo
Erfahrener Dehlist
Beiträge: 65
Registriert: Di 9. Feb 2016, 13:45
Bootstyp: Duetta 86 AS
Heimatrevier: Berlin

Langkieler

Beitrag von Ségo » Di 17. Okt 2017, 10:19

Moin Leute, hier wieder der Fachmann für komische Fragen:

Ich habe mir vor Kurzem einen neuen (gebrauchten) Hafentrailer gekauft. Der Voreigner (Bootstyp mir nicht bekannt) hat dort, wo der Kiel dann aufliegt, links und rechts zwei stählerne Führungsleisten angeschweisst, die wahrscheinlich beim Slippen hilfreich waren.

Meine Sorge: Dass der Langkiel der Duetta zu dick sein könnte, um da reinzupassen und nächsten Freitag beim Kranen das Hallo entsprechend groß ist.

Hat jemand von Euch schon jemals die Dicke des Langkiels gemessen oder ansderswie parat?

Noch kann ich die Dinger ja abflexen... :???:

Danke mal wieder in die Runde,
C

relax
Erfahrener Dehlist
Beiträge: 1857
Registriert: Fr 21. Sep 2007, 15:00
Bootstyp: Delanta 75
Heimatrevier: mein Goldfischteich
Wohnort: Ratzeburg

Re: Langkieler

Beitrag von relax » Di 17. Okt 2017, 17:14

Hallo Fachmann für komische Fragen :)
Also, erstens ist die Duetta kein Langkieler. Im allgemeinen werden diese Kiele als Kurzkiel bezeichnet,
dabei ist die Länge nach unten nicht entscheidend.
Die Gefahr, dass die Breite der Auflage zu schmal ist, besteht natürlich, wenn du nicht weißt was draufstand.
Daher, mein Rat, abflexen, wenn der Kran aufsetzt ist es zu spät.
Eine seitliche Begrenzung des Kiels beim Trailer ist aber immer sinnvoll.

Ségo
Erfahrener Dehlist
Beiträge: 65
Registriert: Di 9. Feb 2016, 13:45
Bootstyp: Duetta 86 AS
Heimatrevier: Berlin

Re: Langkieler

Beitrag von Ségo » Mi 18. Okt 2017, 13:55

Kurzkiel, Langkiel, länglicher Kurzkiel, kürzlich in Kiel... be my guest.

Danke für die Unterstützung. Die Schienen sind abgeflext, mein Nachtschlaf gerettet. :)

Antworten