Vordecksleuchte Mast

alles über Dehlers ehemalige Oberklasse

Re: Vordecksleuchte Mast

Beitragvon Northsailor » Di 3. Jan 2017, 14:45

Als Widerstand habe ich derzeit 47 Ohm verbaut. Jedoch werde ich demnächst nochmal 27 Ohm versuchen, da ich den Eindruck habe, die 47 sind ein wenig zu viel.

Die Dinger liegen ja eh im Centbereich. Von daher würde ich Dir empfehlen, einfach über eBay für 2,00 Euro 100 Stück davon zu ordern. Die kosten wirklich nicht mehr. Dann sollten die LEDs auch lange halten.
Northsailor
Erfahrener Dehlist
 
Beiträge: 144
Registriert: Mi 11. Mai 2016, 13:00

Re: Vordecksleuchte Mast

Beitragvon relax » Di 3. Jan 2017, 17:38

Ich bin auch ein Nichtwissender, bitte erklärt mir warum muss ich einen Widerstand vor eine LED setzen?
Warum halten die die Spannung von 12V= oder 230V/~ nicht aus?
relax
Erfahrener Dehlist
 
Beiträge: 1842
Registriert: Fr 21. Sep 2007, 15:00
Wohnort: Ratzeburg

Beitragvon Northsailor » Di 3. Jan 2017, 19:51

Eine LED sollte eine Strombegrenzung haben. Wenn die Spannung einer Leuchtdiode überschritten wird, dann leitet und leuchtet sie. Ist dieser Punkt erreicht, zieht die LED soviel Strom, wie zur Verfügung steht. Wird der Strom nicht begrenzt, dann steigt die Temperatur bis zur Überhitzung, was die LED auf absehbare Zeit zerstört.
Northsailor
Erfahrener Dehlist
 
Beiträge: 144
Registriert: Mi 11. Mai 2016, 13:00

Beitragvon Northsailor » Di 3. Jan 2017, 19:52

Northsailor
Erfahrener Dehlist
 
Beiträge: 144
Registriert: Mi 11. Mai 2016, 13:00

Re: Vordecksleuchte Mast

Beitragvon Bodenseesegler » Di 3. Jan 2017, 22:44

Hallo an Alle,

ich wünsche allen ein frohes und gesundes 2017.
Die Feiertage über war ich nicht online, sondern im hohen Norden.
Unter anderem habe ich mir Großenbrode ex Dehler angeschaut.

Das Thema Pantry-LED ist hochgradig spannend, und da habt Ihr mich erwischt.
Die vielen Einzelbeiträge mit sinnvollen Anmerkungen und teils Fragen hatte ich
vor ca. 2 Jahren angegangen und zum Selbstbau projektiert. Kein einfaches Kaufprodukt!
Im Frühjahr 2016 habe ich das Projekt Pantry-LED aktiv umgesetzt und auch eingebaut.

Es ist hochgradig interessant, für jeden was dabei und universell und beliebig anpassbar!
Lichtfarbe, Helligkeit ect. Einfach genial. Besser geht es nimmer. Müsste ich eigentlich vermarkten.

Gebt mir noch ein bisserl Zeit. Ich bin nochmals in Reha. Das Füssle will noch nicht so wie ich....

Für den es interessiert, der wird Freude daran haben. Versprochen.
Viele Grüße

vom Bodenseesegler
Benutzeravatar
Bodenseesegler
Erfahrener Dehlist
 
Beiträge: 287
Registriert: Mo 20. Jan 2014, 00:09

Re: Vordecksleuchte Mast

Beitragvon relax » Mi 4. Jan 2017, 13:30

Na da bin ich ja gespannt. Wikiped. gibt ja auch reichlich Abhandlung aber meine Fragen ???
Jedenfalls habe ich rausgelesen, dass LEDs also Leuchtdiodenlichtmittel nur mit Gleichstrom arbeiten.
Z.B. Weihnachtsbaumbeleuchtung, dort ist ja immer im Stecker ein Trafo und Gleichrichter. Leuchtmittel, die in eine Glühbirnenfassung eingeschraubt werden können haben das auch. AAAber bei 12 V Gleichstrom
noch ein Widerstand davor, d.h. ja, dass sie nicht für 12 V ausgelegt sind und man muss die Spannung noch einmal reduzieren. um wie viel reduzieren? Steht auf einer Leuchtdiode eine Spannungsangabe?
In der Werbung heißt es langlebig, effizient usw. , da steht Nichts von Widerstand davorsetzen um länger zu halten und weniger Ampere zu ziehen. ???
Bodenseesegler beeil dich :)
relax
Erfahrener Dehlist
 
Beiträge: 1842
Registriert: Fr 21. Sep 2007, 15:00
Wohnort: Ratzeburg

Re: Vordecksleuchte Mast

Beitragvon 80ererbe » Mi 4. Jan 2017, 15:19

Moin Gemeinde,

ich bin auch kein Elektronikprofi... aber so leichte Grundkenntnisse sind mal hängen geblieben...

Die meisten LED arbeiten mit 3 Volt. Zum korrekten Widerstand berechnen benötigt man die Sollspannung und die Nennstromstärke und dann kann man den nötigen Spannungsabfall berechnen, damit die 3 Volt übrigbleiben. Spannend ist es auch eine LED zu dimmen, denn sie fängt nicht bei "Null" an zu leuchten wie eine Glühlampe, sondern erst bei 1,.. (knapp 2 Volt).

Alle LEDs die man so kauft zum direkten Anschließen oder Einsetzen für 12 V, 24 V oder 240 Volt haben entsprechende "Vorschaltgeräte" in sich verbaut. Und deren Qualität macht auch einen Teil des Preises.

Nur so als kurzer Einwurf

Gutes 2017 und viel Vorfreude auf die Segelsaison, Bernhard
80ererbe
Erfahrener Dehlist
 
Beiträge: 83
Registriert: Mi 28. Nov 2012, 12:28
Wohnort: Berlin

Re: Vordecksleuchte Mast

Beitragvon Northsailor » Mi 4. Jan 2017, 15:35

Uih...das Thema sorgt ja für Diskussionstoff.

Es gibt Widerstandsrechner im Netz, die da sehr hilfreich sind. Viele machen alleine schon den Fehler, dass sie von einer Batterie mit 12v Spannung ausgehen. Jedoch stecken da oft Schwankungen drin, so dass mir ein Elektriker erklärt hat, dass man besser von 12,5v ausgehen sollte. Wenn man dann noch von ca. 20mA Verbrauch spricht, dann kommen da irgendwas zw. 20 und 30 Ohm notwendiger Widerstand raus. Bei Glühbirnen widerrum soll das einfach nicht notwendig sein, weil diese robuster auf Schwankungen reagieren. Da spielen 12 oder 13v scheinbar keine so große Rolle.
Northsailor
Erfahrener Dehlist
 
Beiträge: 144
Registriert: Mi 11. Mai 2016, 13:00

Re: Vordecksleuchte Mast

Beitragvon relax » Mi 4. Jan 2017, 16:47

Alles ok.- wieder ein Stück weiter gekommen :idea:
Aber warum muss ich denn noch einen Widerstand davor setzen, wenn ich eine LED für 12V= kaufe.
Dort müsste doch schon etwas vorgeschaltet sein, wenn sie nur 3V verträgt?
relax
Erfahrener Dehlist
 
Beiträge: 1842
Registriert: Fr 21. Sep 2007, 15:00
Wohnort: Ratzeburg

Re: Vordecksleuchte Mast

Beitragvon 80ererbe » Mi 4. Jan 2017, 17:08

Moin relax,

das war ja was ich schrieb: wenn du die LED speziell für 12V kaufst, ist es entweder (unwahrscheinlich) eine echte 12V LED oder wahrscheinlich ist bereits im Anschluss (Gehäuse) ein entsprechender Widerstand verbaut.... Gibt halt viele Varianten.
z.B. die (illegalen) "Ersatz- Sofitten für die Kennzeichenbeleuchtung bei KFZ haben den Widerstand im Gehäuse. Den zweiten Widerstand den du da kaufst brauchst du zum "besch..." der Lampenkontrolle, weil die erwartet einen höheren Stromfluss
80ererbe
Erfahrener Dehlist
 
Beiträge: 83
Registriert: Mi 28. Nov 2012, 12:28
Wohnort: Berlin

VorherigeNächste

Zurück zu Duetta

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron