Schaden am Mastfuss/Kiel?

alles über Dehlers ehemalige Oberklasse

Re: Schaden am Mastfuss/Kiel?

Beitragvon axi » Sa 22. Okt 2016, 15:56

Hallo Dirk,
den folgenden Beitrag habe ich komplett überarbeitet.

Das vergammelte Teil scheint doch zum Schiff zu gehören. War gerade draußen und habe fotographiert.
Das ist ein Bügel, der über die Bodenwrange geht, am achteren Abschnitt ist der Kiel mit 2 Bolzen befestigt. Wenn der Teil unter dem Mast und achtern vom Mast in Ordnung ist, dann hat der Zustand vor dem Mast statisch wohl keine so große Bedeutung
Prüfen!

Ich hoffe, die Fotos konnten das ein weing erhellen.

Handbreit Werner
Dateianhänge
Achtern vom Mast.jpg
Achtern vom Mast.jpg (23.1 KiB) 4053-mal betrachtet
Vor dem Mast.jpg
Vor dem Mast.jpg (19.67 KiB) 4053-mal betrachtet
Benutzeravatar
axi
Erfahrener Dehlist
 
Beiträge: 820
Registriert: Mo 14. Jul 2008, 15:53
Wohnort: Berlin Lichterfelde

Re: Schaden am Mastfuss/Kiel?

Beitragvon Northsailor » Mo 24. Okt 2016, 15:48

Hallo Axi!

Vielen Dank für die Info! Ich werde mir das demnächst näher ansehen und dann mal schauen, welcher Weg der sinnvollste sein könnte! Denke aber, dass ich das Zeug raushole und Stück für Stück mit Glasfaser wieder aufbaue! Was Dehler sich einst mit dem Aluminium gedacht hat, mag der Teufel wissen!

Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen! Wenigstens bin ich mit dem Zuschnitt für den neuen Decksbelag heute fertig geworden! Ich habe mich für Kork in Staboptik entschieden! Kommt aber besser erst im FJ drauf! Fange als nächstes mit der AK an! Teppich raus, Holz aufarbeiten etc.!

Also mein Winter ist komplett verplant!

VG
Northsailor
Erfahrener Dehlist
 
Beiträge: 144
Registriert: Mi 11. Mai 2016, 13:00

Re: Schaden am Mastfuss/Kiel?

Beitragvon Nightfighter » Di 25. Okt 2016, 09:47

Das mit dem Alu war leicht und günstig und so auch bei anderen Werften üblich.
Leider war es nicht seewasserfest.
Und wenn man überall dort Edelstahl verbaut hätte, wo Alu hingekommen ist....
Immerhin konnte man die Duetta mit den damals noch üblichen 5t Trailern trailern.
Wenn auch nur knapp.
Hattest du eine mit 1,10m Tiefgang (die war schwerer) und hast den 5t Trailer von Werk weg gekauft, mußten sie ein "Loch" in den Kiel sägen, um passend über die Waage zu kommen.
Da macht das Alu dann schon Sinn.

Wie macht man das denn eigentlich heutzutage mit den Beschlägen?
Nightfighter
Dr. Dehler
 
Beiträge: 1805
Registriert: Do 24. Mai 2007, 00:10
Wohnort: Berlin

Re: Schaden am Mastfuss/Kiel?

Beitragvon axi » Di 25. Okt 2016, 11:58

Je nach Werft Wellpappe bis VA. :lol:
Benutzeravatar
axi
Erfahrener Dehlist
 
Beiträge: 820
Registriert: Mo 14. Jul 2008, 15:53
Wohnort: Berlin Lichterfelde

Re: Schaden am Mastfuss/Kiel?

Beitragvon axi » Fr 3. Feb 2017, 17:21

Hallo Dirk,
wie sieht es aus? Gibt es neue Erkenntnisse?

Handbrei axt
Benutzeravatar
axi
Erfahrener Dehlist
 
Beiträge: 820
Registriert: Mo 14. Jul 2008, 15:53
Wohnort: Berlin Lichterfelde

Beitragvon Northsailor » Sa 4. Feb 2017, 18:08

Hallo Axi!

So ein Zufall! Heute bin ich es angegangen und habe wohl den Übeltäter gefunden!

Der nachträglich eingebaute Stecker für die Antenne ist völlig undicht gewesen! Die Schrauben dafür (NICHT ROSTFREI) hielten nicht im Laminat, sondern nur im Rand des Bohrlochs, das fast 2 cm Umfang hatte! Da hilft dann auch kein Sikaflex mehr!

Bin also ab zu Obi, Yachtcare Polyester Glasfaserspachtel gekauft und damit das ca. 3 cm tiefe und 2 cm breite Loch dichtgemacht! Das Zeug wurde nach'm föhnen steinhart! Ich denke, das ist nun dicht! Sollte das Wetter morgen wie heute auch passen, werde ich neu PASSEND bohren, den Stecker einbauen und mit dann herrscht hoffentlich ewige Ruhe!

Achja...etwas Gutes hatte die Sache dann aber doch! Durch das große Loch konnte ich bis unten an die Wanne sehen! Dabei hat sich herausgestellt, dass das Holz nicht bündig an das untere Salondach heranreicht, sondern ein Hohlraum dazwischen ist! Damit können Leckagen bis auf das Salondach durchlaufen und bleiben nicht im Holz stecken! Immerhin...

Foto folgt! Kann es leider nicht über das Handy hochladen!

VG

Dirk
Northsailor
Erfahrener Dehlist
 
Beiträge: 144
Registriert: Mi 11. Mai 2016, 13:00

Beitragvon Northsailor » Sa 4. Feb 2017, 18:15

Hupps...achja...der Schaden unten im Rumpf...

Der scheint nicht sonderlich schlimm zu sein! Bin da aber noch nicht weiter! Zu kakt zum Neulaminieren! Aber es scheint hier nur ein oberflächiger Schaden zu sein. Ich wüsste nun auch nicht, was das Alu an der Stelle großartig halten soll!
Northsailor
Erfahrener Dehlist
 
Beiträge: 144
Registriert: Mi 11. Mai 2016, 13:00

Re: Schaden am Mastfuss/Kiel?

Beitragvon axi » So 5. Feb 2017, 17:32

Das scheint nach meinem Eindruck eine Klammer zu sein, die die Kräfte, die der Mast einleitet auf die Bodenwrange und den benachbarten Boden verteilt. An dieser Klammer ist hinter dem Mast auch der Kiel verschraubt. Sieht bei mir jedenfalls so aus, siehe die Fotos.
Handbrei axi
Benutzeravatar
axi
Erfahrener Dehlist
 
Beiträge: 820
Registriert: Mo 14. Jul 2008, 15:53
Wohnort: Berlin Lichterfelde

Beitragvon Northsailor » So 5. Feb 2017, 19:42

So sehe ich das auch! An der Bodenwrange ist das Alu auch scheinbar noch i. O.! Lediglich direkt auf dem Rumpf hat es sich zersetzt. Da der Druck wenn überhaupt wohl eher auf die Wrange übertragen wird, sollte vernünftiges ein-/überlaminieren der Schadstelle ausreichen.
Northsailor
Erfahrener Dehlist
 
Beiträge: 144
Registriert: Mi 11. Mai 2016, 13:00

Re: Schaden am Mastfuss/Kiel?

Beitragvon Ségo » Di 7. Feb 2017, 10:37

Hi Northsailor,
dein Winterprogramm klingt ja "wohlanimiert".

Mich würde Deine Erneuerung des Deckbelages besonders interessieren. Vielleicht bin ich da auch nicht der Einzige.
Meinst Du, Du findest noch die Zeit, darüber in einem gesonderten thread bei zu berichten?
Zum Beispiel:
+ Erfahrung mit dem Werkstoff
+ Komplettbelag oder nur auf den bisherigen Trittflächen?
+ Arbeitsschritte und Kosten?
+ Erkannte (dadurch ggf. vermeidbare) Probleme
+ ...?

Mein Deck ist auch demnächst mal fällig (die Trittflächen wurden offenbar schon einmal erneuert, aber die Oberfläche (Gelcoat) ist mittlerweile auch schon stellenweise recht abgewichst und da würde ich natürlich sehr gerne bei Denen, die das bei baugleichem Boot gerade durchziehen, "Honig saugen".


Viel Erfolg,
Handbreit
C
Ségo
Erfahrener Dehlist
 
Beiträge: 64
Registriert: Di 9. Feb 2016, 13:45

VorherigeNächste

Zurück zu Duetta

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron