Schalter DU 86 AS in der Toilette

alles über Dehlers ehemalige Oberklasse

Schalter DU 86 AS in der Toilette

Beitragvon Northsailor » Mi 27. Jul 2016, 20:52

Guten Abend!

Nachdem ich mir vergangenes Wochenende eine Duetta 86 AS angesehen habe, habe ich für Freitag einen Termin zur Probefahrt und zum Kranen gemacht. Freue mich schon riesig drauf. Das Schiff ist zwar recht ungepflegt, es sind jedoch keine Schäden oder altersbedingten Schwachstellen auszumachen. Kein weiches Deck, der Motor ist kaum gelaufen und Anfang 2000 eingebaut worden, das Rigg sieht gut aus. Lediglich am Vortagbeschlag sind ganz leichte Risse im Gelcoat zu erkennen. Diese sind jedoch so gering, dass ich es derzeit ausschließe, dass dort Seewasser eingedrungen ist und das Aluminium darunter beschädigt hat. Ansonsten konnte ich keine Risse im Rumpf feststellen. Warte ich also mal das Kranen ab.

Aber zu meiner Frage. Leider konnte ich an Bord das Handbuch nicht finden. Konnte das Boot in Ruhe ganz alleine begutachten, da der Makler an dem Tag nicht vor Ort gewesen ist und seine Mitarbeiterin mir so den Schlüssel in die Hand gedrückt hat. War über 2 Stunden an Bord und bin quasi durch alle Ritzen gerutscht. In der Toilette befindet sich ein braunes, längliches Kunststoffgehäuse rechts neben der Tür mit einem schwarzen Schalter. Drückt man ihn, erscheint wohl ein Warnsignal. Kann mir jemand sagen, wofür dieser Schalter ist?

Achja...eine Schwachstelle habe ich doch noch entdeckt. An den hinteren Kielbolzen hat sich eine kleine Pfütze angesammelt. Ca. 1 cm hoch, vielleicht 20 cm Umfang. Halt um die Kielbolzen herum. Diese waren jedoch selber knochentrocken. Das Boot selber hat die ganze Saison im Wasser gelegen und wurde die letzten 2 Monate nicht mehr bewegt. Der Tank (hinter der Toilette) ist ca. halb voll. Die Füllmenge des Wassertanks habe ich nicht festgestellt. Das Boot liegt derzeit im Süsswasser, wird jedoch draußen im Watt gesegelt. Hat jemand eine Idee für die Ursache?

Handbreit

Dirk
Northsailor
Erfahrener Dehlist
 
Beiträge: 144
Registriert: Mi 11. Mai 2016, 13:00

Re: Schalter DU 86 AS in der Toilette

Beitragvon axi » Do 28. Jul 2016, 16:37

Hallo,
den Schalter kenne ich nicht, die Pfütze in der Bilge kann sehr gut Kondenswassere sein. Bei mir war ein Bodenbrett mit einem Loch versehen, da drunter war es immer nass. Ich habe lange gesucht, dann habe ich das Loch von unten mit einem Tape verschlossen. Danach war der Spuk vobei und alles trocken. Wenn das Wasser am Kielbolzen eindringen sollte, dann allerdings.....
Mit der Duetta sind wir seit 6 Jahren sehr zufrieden.
LG axi
Benutzeravatar
axi
Erfahrener Dehlist
 
Beiträge: 820
Registriert: Mo 14. Jul 2008, 15:53
Wohnort: Berlin Lichterfelde

Beitragvon Northsailor » Fr 29. Jul 2016, 15:28

Hallo Axi!

Habe den Eigentümer erreichen können! Das ist der Schalter für die Logge, die immer nich sauber seit 1982 ihren Dienst tut! Auch der originale Geschwindigkeitsmesser läuft noch super!

Heute Probefahrt und Kranen gehabt! Der Rumpf, das Ruder sowie Faltpropeller und Welle sehen top aus! Nach der Probefahrt war klar - die gehört mir! Heute den Kaufvertrag unterschrieben! Nächstes Wochenende geht dann erstmal das große Sortieren, Probieren, Aussondern und Putzen los! :-)

VG

Dirk
Northsailor
Erfahrener Dehlist
 
Beiträge: 144
Registriert: Mi 11. Mai 2016, 13:00

Re: Schalter DU 86 AS in der Toilette

Beitragvon axi » Fr 29. Jul 2016, 19:50

Dann viel Spass dabei, das ist eine der schönsten Beschäftigungen!
Immer ein Handbreit...
axi
Benutzeravatar
axi
Erfahrener Dehlist
 
Beiträge: 820
Registriert: Mo 14. Jul 2008, 15:53
Wohnort: Berlin Lichterfelde

Re: Schalter DU 86 AS in der Toilette

Beitragvon Nightfighter » Sa 30. Jul 2016, 08:20

Und wir werden immer mehr.... :)
Bald übernehmen wir die Weltherrschaft!

Viel Spaß mit dem neuen Boot!
Bei mir kommt dieses Wochenende hoffentlich auch alles "ins Lot" (Mast...) und Motor und Tank können jetzt auch in Angriff genommen werden....
Die Jungs von MFT haben bei mir tolle Arbeit geleistet und....ich Idiot hatte den Tankgeber beim Reinigen kaputt gemacht.... :swear:
Nightfighter
Dr. Dehler
 
Beiträge: 1805
Registriert: Do 24. Mai 2007, 00:10
Wohnort: Berlin

Beitragvon Northsailor » Mo 29. Aug 2016, 20:13

So, nachdem ich nun seit Tagen am schrubben, basteln, reinigen, schleifen , lackieren bin, bin ich wieder über das alte Echolot gestolpert! Verbaut ist ein Pekatron Nova 2001. Leider nicht mehr wirklich ablesbar, da die Kristalle im Display schon im oberen Rand den Geist aufgegeben haben.

Erstaunlicher Weise kann man den Begriff Pekatron nicht googlen. Ist das Ding denn so unbekannt/selten? Habe ich eine Möglichkeit, ein Ersatzdisplay eines anderen Herstellers zu installieren, ohne gleich die gesamte Technik rausschmeißen zu müssen? Oder kennt jemand hier den Hersteller bzw. seinen Nachfolger?

Viele Grüße

Dirk
Northsailor
Erfahrener Dehlist
 
Beiträge: 144
Registriert: Mi 11. Mai 2016, 13:00


Zurück zu Duetta

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron