Dichtung Hydraulische Steuerung

alles über Dehlers ehemalige Oberklasse
Antworten
MoJo
Dehler-Frischling
Beiträge: 3
Registriert: Mi 2. Mai 2018, 10:45
Bootstyp: Duetta 86 GS
Heimatrevier: Lemmer

Dichtung Hydraulische Steuerung

Beitrag von MoJo » Mo 29. Apr 2019, 16:08

Moin zusammen,

die Dichtung meiner Ölablasschraube an der hydraulischen Steuerung
ist wohl undicht. Es kommt (noch) nur minimal Öl raus.

Weiss jemand von euch welcher Dichtungsring da drauf gehört? Reicht da ein
Ring für Sanitäranlagen, oder sollte es Kupfer sein? Und welche Größe?

Bin leider ein paar Kilometer vom Boot entfernt, deshalb einfach mal hier frech nachgefragt. :wasntme:

Geht um eine Duetta 86

Viele Grüße,

Werner

Benutzeravatar
Bodenseesegler
Erfahrener Dehlist
Beiträge: 303
Registriert: Mo 20. Jan 2014, 00:09
Bootstyp: Optima 92
Heimatrevier: Bodensee

Re: Dichtung Hydraulische Steuerung

Beitrag von Bodenseesegler » Mo 29. Apr 2019, 21:06

Hallo MoJo,

die hydraulische Steuerung hat keine Ölablassschraube.
Das Öl bleibt zeitlebens im System - Verluste werden lediglich nachgefüllt.
Wo tropft das Öl genau? An der Pumpe oder am Zylinder?
Viele Grüße

vom Bodenseesegler

MoJo
Dehler-Frischling
Beiträge: 3
Registriert: Mi 2. Mai 2018, 10:45
Bootstyp: Duetta 86 GS
Heimatrevier: Lemmer

Re: Dichtung Hydraulische Steuerung

Beitrag von MoJo » Di 30. Apr 2019, 09:10

:o :o :o

Danke für die Infos. Das mit der Ablasschraube hatte mir ein Bootsbauer in meiner alten Marina gesagt.

Also, ich bin wahrscheinlich morgen wieder am Boot und dann werde ich da mal selber schauen. Grundsätzlich tendiere ich
aber dazu deiner Aussage zu vertrauen. Das Öl wird ja nicht verbraucht bzw verschmutzt, warum sollte da also eine Möglichkeit
zum regelmäßigem Austausch geschaffen sein.

Es leckt ein wenig an der Pumpe. Ist nicht wirklich ein tropfen, da hängt einfach etwas Öl dran und man sieht es eben im Motorraum.

Da ist doch ein Deckel vorne drauf, wo die Schläuche rausgehen. ggf. ist die Dichtung zwischen Decke und Pumpenzylinder defekt?

Antworten