Decksbelag

alles über Dehlers ehemalige Oberklasse

Re: Decksbelag

Beitragvon Northsailor » Mo 13. Feb 2017, 16:24

Hast Du schon ein Angebot für den Belag vorliegen? Würde mich echt interessieren, was das fertig geschnitten kostet.
Northsailor
Erfahrener Dehlist
 
Beiträge: 144
Registriert: Mi 11. Mai 2016, 13:00

Re: Decksbelag

Beitragvon Northsailor » Mi 15. Feb 2017, 09:56

Guten Morgen,

für den Belag in Salon und AK hatte ich mir auch zuerst Kork überlegt. Das aber eher aus Gründen der Lichtverhältnisse unter Deck. Mir ist der Salon ein wenig zu dunkel.

Inzwischen bin ich davon jedoch abgerückt. Ich habe mir stattdessen einen PVC-Belag besorgt, der eine gewissen Stableistenoptik hat. Foto anbei. Habe am WE angefangen, den zu verlegen. Der Vorteil lag einfach im sehr günstigen Preis von 10 Euro/m². Und dazu sieht der noch ganz gut aus. Sobald ich fertig bin, stelle ich nochmal ein Foto rein. Ich werde den wohl mit doppelseitigem Verlegeband fixieren, dann eine Viertelstableiste drumherum, lackiert in Mahagoni und um die Bilge herum werde ich Alumium anbringen.

VG

Dirk
Dateianhänge
schiffsboden.PNG
schiffsboden.PNG (359.37 KiB) 2564-mal betrachtet
Northsailor
Erfahrener Dehlist
 
Beiträge: 144
Registriert: Mi 11. Mai 2016, 13:00

Re: Decksbelag

Beitragvon Northsailor » Sa 18. Feb 2017, 19:55

N'Abend!

Habe heute den ersten Teil des Belags verlegt! Anbei mal ein Foto. Die Fußleiste werde ich noch etwas dunkler lackieren, damit es zu Mahagoni passt!

Euch ein schönes Wochenende

Dirk
Dateianhänge
image.jpeg
image.jpeg (127.92 KiB) 2554-mal betrachtet
Northsailor
Erfahrener Dehlist
 
Beiträge: 144
Registriert: Mi 11. Mai 2016, 13:00

Beitragvon Northsailor » So 9. Apr 2017, 15:47

Hallo Sego!

Habe heute den alten Belag runtergestrippt. Das ging mit dem Multitool und einem Schaber super leicht. Sofern Du durchgehenden Belag möchtest - die Zwischenbereiche lassen sich auch leicht wegschaben. Bin einmal leider mit dem Multitool dagegen gekommen. Muss das nun leider neu verspachteln. Aber ok, hat sich dennoch gelohnt. Mit etwas Glück liegt der neue Belag Ostern.

VG

Dirk
Northsailor
Erfahrener Dehlist
 
Beiträge: 144
Registriert: Mi 11. Mai 2016, 13:00

Re: Decksbelag

Beitragvon Northsailor » Mo 9. Apr 2018, 09:41

Guten Morgen,

ich dachte mir, ich schicke mal nach der ersten Saison ein Bild meines Korkbelages, nachdem ich ihn mit einem Bandschleifer mit 150er Papier einmal kurz geschliffen und 2 x Biopin Bootsöl aufgetragen habe. Alles in allem bin ich nach wie vor begeistert. Der Belag hat sich als sehr robust erwiesen und wird sogar noch rutschhemmender, je nasser er wird.

Das Schleifen selber hat kaum Abtrag mit sich gebracht. Da ich einen ca. 6 mm starken Kork gewählt hatte, sollte es etliche Jahre dauern, bis der mal durch ist. Nachdem ich nun lange gestöbert habe um dem Unterschied zwischen normalem und "Marine"-Kork auf den Grund zu kommen, bin ich auf Biopin gestoßen. Marinekork scheint nichts anderes als hochverdichteter Kork zu sein, den ich auch verwendet hatte. Auch der teure Kork blasst mit der Zeit aus. Jedoch nutzen die wohl Biopin Bootsöl als Versiegelung, was dem entgegen wirken soll. Ich selber habe letztes Jahr einen einfachen 2-Komponten-Lack, welcher sehr dünnflüssig war, verwendet. Ich bin jetzt mal gespannt, ob Biopin da besser wirkt. Allerdings kann ich nicht einmal sagen, dass das Verblassen des Korks nachteilig für die Optik gewesen ist, da die Farbe dem Gelcoat des Decks sehr nahe kam.

Viele Grüße

Dirk
Dateianhänge
20180407_173741.jpg
20180407_173741.jpg (129.45 KiB) 1449-mal betrachtet
Northsailor
Erfahrener Dehlist
 
Beiträge: 144
Registriert: Mi 11. Mai 2016, 13:00

Re: Decksbelag

Beitragvon Bodenseesegler » So 15. Apr 2018, 21:49

Hallo Northsailor,

wo hast Du den PVC Innenbelag gekauft, ggf
mit Typbezeichung oder Bestellnummer?
Viele Grüße

vom Bodenseesegler
Benutzeravatar
Bodenseesegler
Erfahrener Dehlist
 
Beiträge: 275
Registriert: Mo 20. Jan 2014, 00:09

Re: Decksbelag

Beitragvon Northsailor » Mo 16. Apr 2018, 10:57

Northsailor
Erfahrener Dehlist
 
Beiträge: 144
Registriert: Mi 11. Mai 2016, 13:00

Re: Decksbelag

Beitragvon Ségo » Di 17. Apr 2018, 10:00

Bin jetzt erst wieder zurück "im Thema" und kann nur sagen: Das sieht wirklich sehr gut aus!! Gratuliere!

Ich bin auf Deine Erfahrungen nach einer Saison und zwei Wintern gespannt. Ich hatte diesen Winter erst einmal den Rumpf in der Mache, die "Ségolène" hat nun ein neues Erscheinungsbild. Zunächst mal "untenrum". Deck folgt...

Für das Deck suche ich mir jetzt erst einmal einen Farbenhändler, der mir den Originalfarbton als streichbare Farbe anbietet, um die Stege zwischen den Trittflächen zu erneuern. Dann wollte ich eigentlich auch die Trittflächen in einem möglichst passenden Farbton streichen, aber nach Deinem Spitzendeck warte ich da vielleicht noch mal eine Saison. Man möchte ja auch noch etwas Segeln...

IMG_20180412_155543-1 klein (600x450).jpg
IMG_20180412_155543-1 klein (600x450).jpg (329.67 KiB) 1397-mal betrachtet
Ségo
Erfahrener Dehlist
 
Beiträge: 64
Registriert: Di 9. Feb 2016, 13:45

Re: Decksbelag

Beitragvon Northsailor » Mi 18. Apr 2018, 10:44

Hallo Sego!

Also grds. bekomme ich nur positive Aussagen zu meinem Deck und alle fragen, wie ich das gemacht habe (vor allem dann, wenn sie hören, dass ich insgesamt an Material um die 300,00 Euro ausgegeben habe).

Gestern ist mein Boot ins Wasser und der Mast wurde gestellt. Dabei bin ich unbemerkt durch eine Öllache gelaufen und habe das wunderbar über das halbe Deck verteilt! Schei... :cry: Jedoch konnte ich das ganze dann mit Spüli und einer Bürste wieder runterschrubben! Damit wäre auch der Test bestanden :D

Ich warte jetzt einmal diese Saison ab, in wie weit Biopin die UV-Beständigkeit erhöht. Nach all den Anfragen überlege ich schon, mir noch eine CNC-Fräse zuzulegen und damit in Produktion zu gehen :rofl:

Viele Grüße

Dirk
Northsailor
Erfahrener Dehlist
 
Beiträge: 144
Registriert: Mi 11. Mai 2016, 13:00

Vorherige

Zurück zu Duetta

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron