Habe Luftblase im Kompass

Elektrik, Solar, Heizung ...

Habe Luftblase im Kompass

Beitragvon tom » Sa 7. Feb 2009, 22:57

Meine Delanta 76 ist Baujahr: 1975 und habe jetzt eine Luftblase (ca:8mm). Was muß ich den für einen neuen Kompass so hinlegen? Sind die den nach 34 Jahren undicht geworden und muß ich damit rechnen das noch mehr Flüssigkeit austritt? zum Navegieren brauche ich ihn eigentlich nicht (Binnengewässer)
tom
Erfahrener Dehlist
 
Beiträge: 88
Registriert: Di 26. Aug 2008, 21:02
Wohnort: Wusterhausen

Re: Habe Luftblase im Kompass

Beitragvon clementinecrew » Mo 9. Feb 2009, 19:52

tom hat geschrieben:Meine Delanta 76 ist Baujahr: 1975 und habe jetzt eine Luftblase (ca:8mm). Was muß ich den für einen neuen Kompass so hinlegen? Sind die den nach 34 Jahren undicht geworden und muß ich damit rechnen das noch mehr Flüssigkeit austritt? zum Navegieren brauche ich ihn eigentlich nicht (Binnengewässer)


hallo,
wie der zerfall deines kompass voran geht kann ich nicht beurteilen.
für einen c.plath merkur wie wir ihn in unserer steuersäule untergebracht haben musst du etwa 350-400 euronen hinlegen.
http://picasaweb.google.de/clementinecr ... 2614421154
von suunto oder silva gibts aber auch schon gute für die du weniger ausgeben musst.

mfg clementinecrew
"GER 2097 CLEMENTINE"...die schnellste Delanta der Welt
Delanta 76 Baunr:30/1973
www.clementine.de.ms
Benutzeravatar
clementinecrew
Erfahrener Dehlist
 
Beiträge: 211
Registriert: Sa 10. Feb 2007, 19:18

Teuer Geld

Beitragvon tom » Mo 9. Feb 2009, 20:14

Das hätte ich nicht gedacht. Da muß ein neuer noch ein wenig warten.

Dank für die Info
tom
Erfahrener Dehlist
 
Beiträge: 88
Registriert: Di 26. Aug 2008, 21:02
Wohnort: Wusterhausen

kompass

Beitragvon löwenherz » Di 10. Feb 2009, 11:12

:) Hallo, tom, wir haben das gleiche Problem und deswegen gerade einen Kompass für unsere 80er neu gekauft, bei Marina Großenbrode , für Steuersäule: ca. 325,00€ von Silva.
Der alte war auch schon 29 J. alt.

Frag mal ugies aus dem Booteforum, der handelt mit sowas. Ich habe das zu spät erfahren, da hatte ich schon bestellt.
Segelnde Grüße von elkeMaria
_____________________________

Tanzt, tanzt......vor allem aus der Reihe!
löwenherz
Erfahrener Dehlist
 
Beiträge: 351
Registriert: Mo 5. Feb 2007, 13:32

Dank

Beitragvon tom » Di 10. Feb 2009, 21:04

danke löwenherz für deinen tipp.
ich werde den kompass ausbauen und abdichten. jetzt sind erstmal andere sachen wichtiger.

danke noch mal auch an clementinecrew
tom
Erfahrener Dehlist
 
Beiträge: 88
Registriert: Di 26. Aug 2008, 21:02
Wohnort: Wusterhausen

Re: Habe Luftblase im Kompass

Beitragvon Bodenseesegler » Di 1. Jul 2014, 22:24

Hallo,

trotz des älteren Threads eine Info.
Bei der Optima 92 hatte ich auch vor ewigen Jahren eine Luftblase im Kompass.
Ich wollte keinen neuen kaufen und habe viel umhertelefoniert.

Habt Ihr Euch schon mal gefragt, mit welcher Flüssigkeit dieser Kompass gefüllt ist,
und wie diese Flüssigkeit da hineinkommt?

Ich war damals der Meinung "mit Alkohol". Friert nicht ein und und wenn die alten
Seefahrer nicht zu saufen hatten haben sie eben den Kompass zerschlagen.....

Weit gefehlt. Der Tipgeber, und die machen bei der Reparatur auch nichts anderes,
füllen hochgereinigtes Petroleum ein. Ich habe den Kompass aus der Steuersäule ausgebaut,
einige Schräubchen ausprobiert bis Flüssigkeit herauslief und dort das fehlende Petroleum
bis zum Rand eingetrichtert.
Ergänzung: Grillanzünder ist ein hochgereinigtes Petroleum und wird nur aus steuerlichen
Gründen nicht als Petroleum verkauft. Der funktioniert zusätzlich auch prima als Brennstoff für
Petroleumlampen- und herde. Und hat beim verbrennen kaum Geruchsentwicklung.

Die Luftblase war danach minimalst und am nächsten Tag verblüffenderweise ganz weg.
Das hält bis heute erfolgreich an.
Viele Grüße

vom Bodenseesegler
Benutzeravatar
Bodenseesegler
Erfahrener Dehlist
 
Beiträge: 287
Registriert: Mo 20. Jan 2014, 00:09

Re: Habe Luftblase im Kompass

Beitragvon Backskiste » Di 10. Jul 2018, 16:15

Hallo,

auch ich hatte eine Luftblase bei mir im Kompass drin. Innerhalb von einem halben Jahr ist der Flüssigkeitsstand soweit gesunken, dass ist unter der Kompassrose etwas erahne.

Wie bekomme ich den Kompass ausgebaut? Welche Schrauben muss ich lösen? Was mache ich mit der Achse vom Steuerrad?

Wäre toll, wenn ich hier gute Hinweise bekomme.

Schon mal Danke und Grüße
Michael
Kompass1.jpg
Kompass1.jpg (141.44 KiB) 987-mal betrachtet

Kompass2.JPG
Kompass2.JPG (145.99 KiB) 987-mal betrachtet

Kompass3.JPG
Kompass3.JPG (127.81 KiB) 987-mal betrachtet

kompass4.JPG
kompass4.JPG (164.15 KiB) 987-mal betrachtet
Backskiste
Dehler-Newbie
 
Beiträge: 5
Registriert: Mi 17. Aug 2016, 09:54

Re: Habe Luftblase im Kompass

Beitragvon Bodenseesegler » Di 10. Jul 2018, 20:13

Hallo Backskiste,

ich habe Dir das Bild selbsterklärend mit Hinweisen bearbeitet.
Dateianhänge
kompass4.JPG
kompass4.JPG (178.23 KiB) 985-mal betrachtet
Viele Grüße

vom Bodenseesegler
Benutzeravatar
Bodenseesegler
Erfahrener Dehlist
 
Beiträge: 287
Registriert: Mo 20. Jan 2014, 00:09

Re: Habe Luftblase im Kompass

Beitragvon Backskiste » Mi 11. Jul 2018, 06:25

Danke Bodenseesegler,

in drei Wochen bin ich wieder auf dem Schiff, dann werde ich mal mit dem Heißluftföhn probieren den Kompass zu lösen. Schrauben habe ich keine gesehen. Ist es schwer, den Kleber mit Wärme zu überreden los zu lassen?

Viele Grüße
Michael
Backskiste
Dehler-Newbie
 
Beiträge: 5
Registriert: Mi 17. Aug 2016, 09:54

Re: Habe Luftblase im Kompass

Beitragvon Bodenseesegler » Mi 11. Jul 2018, 09:37

Hallo Backskiste,

bei mir war es Silikon oder Sikaflex.
Ich habe es mechanisch gelöst. Ein
Föhn ist meiner Ansicht nach ungeeignet.
Viele Grüße

vom Bodenseesegler
Benutzeravatar
Bodenseesegler
Erfahrener Dehlist
 
Beiträge: 287
Registriert: Mo 20. Jan 2014, 00:09

Nächste

Zurück zu Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron