galvanische / elektrolytische Korrosion am Unterwasserschiff

Elektrik, Solar, Heizung ...
Benutzeravatar
Bodenseesegler
Erfahrener Dehlist
Beiträge: 292
Registriert: Mo 20. Jan 2014, 00:09
Bootstyp: Optima 92
Heimatrevier: Bodensee

galvanische / elektrolytische Korrosion am Unterwasserschiff

Beitrag von Bodenseesegler » Fr 24. Apr 2015, 19:53

Hallo Seglergemeinde,

seit Jahren immer wieder das gleiche Thema.
Jeden Herbst, wenn ich das Schiff aus dem Wasser nehme,
hat sich dieser rauhe Ausschlag im Unterwasserbereich gebildet.

Im Frühjahr alles mühevoll wieder abgeschliffen und mit VC17m neu gestrichen.

Kann jemand hierzu etwas sagen?
Dateianhänge
Kiel.jpg
Kiel.jpg (241.47 KiB) 6698 mal betrachtet
Zuletzt geändert von Bodenseesegler am Mo 8. Jun 2015, 19:57, insgesamt 2-mal geändert.
Viele Grüße

vom Bodenseesegler

Benutzeravatar
axi
Erfahrener Dehlist
Beiträge: 823
Registriert: Mo 14. Jul 2008, 15:53
Bootstyp: Duetta 86 LS
Heimatrevier: Berlin Unterhavel/Ostsee
Wohnort: Berlin Lichterfelde

Re: rauher Ausschlag Unterwasserschiff

Beitrag von axi » Sa 25. Apr 2015, 10:06

Wenn Du diesen "Ausschlag" abkratzt, kommt da saure Flüssigkeit zum Vorschein? Dann wäre es Osmose. Wenn nicht, sieht es wie eine Unverträglichkeit verschiedener Anstriche aus. Wenn alles trocken ist, müsstest Du das UW bis aufs Gelcoat abziehen und mit Epoxy, z.B. VCtar wieder aufbauen.
Viel erfolg
axi

Das am Kiel ist Rost :D

Benutzeravatar
Bodenseesegler
Erfahrener Dehlist
Beiträge: 292
Registriert: Mo 20. Jan 2014, 00:09
Bootstyp: Optima 92
Heimatrevier: Bodensee

Re: rauher Ausschlag Unterwasserschiff

Beitrag von Bodenseesegler » Sa 25. Apr 2015, 19:35

Hallo Axi,

Osmose scheidet aus. Dieser rauhe Ausschlag befindet sich teilweise im Bereich des GFKs,
aber auch im Bereich des Stahlkiels. Feucht war da gar nichts.

Das Unterwasserschiff habe ich im letzten Jahr bis auf das Gelcoat abgeschliffen
und mit VC-Tar neu aufgebaut. Ebenso habe ich die Kielnaht komplett erneuert.

Beim Auswassern gleiches Phänomen.
Viele Grüße

vom Bodenseesegler

relax
Erfahrener Dehlist
Beiträge: 1851
Registriert: Fr 21. Sep 2007, 15:00
Bootstyp: Delanta 75
Heimatrevier: mein Goldfischteich
Wohnort: Ratzeburg

Re: rauher Ausschlag Unterwasserschiff

Beitrag von relax » Sa 25. Apr 2015, 20:58

Die Kupferfarbe könnte der 1. Osmoseschutz von Dehler sein. Wie oft hast du denn VC-Tar gestrichen ?
Da müssen 4-5 Lagen drauf nach einer Grundsanierung.

Benutzeravatar
Bodenseesegler
Erfahrener Dehlist
Beiträge: 292
Registriert: Mo 20. Jan 2014, 00:09
Bootstyp: Optima 92
Heimatrevier: Bodensee

Re: rauher Ausschlag Unterwasserschiff

Beitrag von Bodenseesegler » Sa 25. Apr 2015, 21:11

Am GFK 5 Lagen, am Kiel 7 Lagen vor 20 Jahren.
Die Ausbesserungsarbeiten erfolgten partiell.
Viele Grüße

vom Bodenseesegler

relax
Erfahrener Dehlist
Beiträge: 1851
Registriert: Fr 21. Sep 2007, 15:00
Bootstyp: Delanta 75
Heimatrevier: mein Goldfischteich
Wohnort: Ratzeburg

Re: rauher Ausschlag Unterwasserschiff

Beitrag von relax » Sa 25. Apr 2015, 21:20

"Das Unterwasserschiff habe ich im letzten Jahr bis auf das Gelcoat abgeschliffen
und mit VC-Tar neu aufgebaut. Ebenso habe ich die Kielnaht komplett erneuert."

"Am GFK 5 Lagen, am Kiel 7 Lagen vor 20 Jahren"
??? Was denn nun, vor 20 Jahren oder letztes Jahr ?

Benutzeravatar
Bodenseesegler
Erfahrener Dehlist
Beiträge: 292
Registriert: Mo 20. Jan 2014, 00:09
Bootstyp: Optima 92
Heimatrevier: Bodensee

Re: rauher Ausschlag Unterwasserschiff

Beitrag von Bodenseesegler » Sa 25. Apr 2015, 21:34

das komplette Schiff vor 20 Jahren. Das ist nach wie vor O.K.

Seit 5-6 Jahren, jedes Jahr im Bereich des Kieles und angrenzenden GFKs.

Es ist atypisch daß, im ähnlichen Sektor (siehe Bild) jährlich diese Phänomene auftreten.

Zuletzt im Frühjahr 2014 im betroffenen Sektor alles neu aufgebaut.
Im Herbst 2014 wieder dieser Ausschlag.
Viele Grüße

vom Bodenseesegler

Nightfighter
Dr. Dehler
Beiträge: 1812
Registriert: Do 24. Mai 2007, 00:10
Bootstyp: Delanten...
Heimatrevier: meine Badewanne
Wohnort: Berlin

Re: rauher Ausschlag Unterwasserschiff

Beitrag von Nightfighter » So 26. Apr 2015, 07:10

Ist das auch VOR dem Kiel?
Es sieht ein bisschen so aus, als blute etwas vom Kiel nach hinten, auch wenn ich beim besten Willen nicht weiß, was das sein könnte... Was für ein Schiff ist es?

Benutzeravatar
Bodenseesegler
Erfahrener Dehlist
Beiträge: 292
Registriert: Mo 20. Jan 2014, 00:09
Bootstyp: Optima 92
Heimatrevier: Bodensee

Re: rauher Ausschlag Unterwasserschiff

Beitrag von Bodenseesegler » So 26. Apr 2015, 18:14

Nein, nur am Kiel und achtern davon.
Viele Grüße

vom Bodenseesegler

jensstark
Erfahrener Dehlist
Beiträge: 28
Registriert: Mo 21. Apr 2014, 23:29
Bootstyp: kein Boot
Heimatrevier: meine Badewanne

Re: rauher Ausschlag Unterwasserschiff

Beitrag von jensstark » Fr 1. Mai 2015, 13:27

Nachdem ich diesen Winter mehr oder weniger ungeplant unsere Optima bis auf's Gelcoat von allen Schichten befreit habe (incl. einer der Menschheit unbekannten, steinharten schwarzen), ist das einzige, was mir da einfiele, sehr großzügig (großflächig...) aufgetragene Dichtmasse für die Kielnaht.
Die war bei uns in dem betroffenen Bereich zu finden.

Antworten