stabile WLAN Versorgung im Hafen

Elektrik, Solar, Heizung ...
Benutzeravatar
Bodenseesegler
Erfahrener Dehlist
Beiträge: 328
Registriert: Mo 20. Jan 2014, 00:09
Bootstyp: Optima 92
Heimatrevier: Bodensee

Re: stabile WLAN Versorgung im Hafen

Beitrag von Bodenseesegler » Sa 17. Nov 2018, 22:30

Hier das Datenblatt von dem Router:
Dateianhänge
WLAN Router TP Link TL-WR802N Datasheet.pdf
(162.47 KiB) 94-mal heruntergeladen
Viele Grüße

vom Bodenseesegler

relax
Erfahrener Dehlist
Beiträge: 1867
Registriert: Fr 21. Sep 2007, 15:00
Bootstyp: Delanta 75
Heimatrevier: mein Goldfischteich
Wohnort: Ratzeburg

Re: stabile WLAN Versorgung im Hafen

Beitrag von relax » Mo 19. Nov 2018, 10:37

Hallo Bodenseesegler, du bist aber auch "ein Bastler vor dem Herrn" und dann noch diese ausführlichen
Dokumentationen hier, man muss dich einfach mal wieder loben :up:

Benutzeravatar
Bodenseesegler
Erfahrener Dehlist
Beiträge: 328
Registriert: Mo 20. Jan 2014, 00:09
Bootstyp: Optima 92
Heimatrevier: Bodensee

Re: stabile WLAN Versorgung im Hafen

Beitrag von Bodenseesegler » Mo 19. Nov 2018, 23:34

Naja, man tut das was man kann, oder gelernt hat.

Das macht Spass, wenn andere davon profitieren können,
aber man selbst wiederum auch Anregungen oder Hilfestellungen
bekommt für die Sachen, die man selbst nicht beherrscht.
Viele Grüße

vom Bodenseesegler

Benutzeravatar
Bodenseesegler
Erfahrener Dehlist
Beiträge: 328
Registriert: Mo 20. Jan 2014, 00:09
Bootstyp: Optima 92
Heimatrevier: Bodensee

Re: stabile WLAN Versorgung im Hafen

Beitrag von Bodenseesegler » Sa 24. Aug 2019, 20:11

Hallo Seglergemeinde,

in den letzten 3 Wochen meines Sommersegeltörns habe ich den Router ausgiebig testen können.

Es ist in der Tat ein deutliche Verbesserung mit dem Hot Spot Router zu verspüren.

Mit dem Smartphone im Cockpit oder gar im Salon sitzend ist kaum eine stabile Funkverbindung
aufrecht zu erhalten. Dazu musste ich auf das Deck gehen und das Equipment mit ausgestrecktem Arm
in die Höhe halten.

Meiner bisherigen Erfahrung nach reicht es den kleinen Router mit dem Spifall in ca. 3m Höhe
über das Deck zu ziehen und mit einem weiteren Seil an die Reling abzuspannen.

Damit habe ich geschätze Entfernungen von bis zu 100m im Hafen zum Abstrahlpunkt erreichen können.
Das dann mit einer stabilen Verbindung, die ich vorher ohne Router nicht hatte.
Als weiterer Pluspunkt stellte sich heraus, dass ich in einigen Häfen nur einen Zugangscode erhielt, den ich
daraufhin nur dem Router zuteilte und ich dann alle meine Untergerätschaften über den Router einloggen konnte.

Mitunter gab es auch Situationen, dass ich den Router zwar auf dem Hafen WLAN einloggen konnte, aber kein Datenverkehr
zustande kam. Hier war dann die Abstrahlung des Hafen WLAN einfach zu schwach oder bot keine Bandbreite ins Netz.
Viele Grüße

vom Bodenseesegler

stefan64
Erfahrener Dehlist
Beiträge: 99
Registriert: Do 3. Nov 2011, 22:25
Bootstyp: Optima 98
Heimatrevier: Südwestsardininen

Re: stabile WLAN Versorgung im Hafen

Beitrag von stefan64 » Do 29. Aug 2019, 09:57

Hallo,

ich komme gerade von einem 5-Monatstörn aus dem Mittelmeer zurück.

Eine Herausforderung vorher: unser Sohn sollte während dieser Zeit via Skype Saxophonunterricht bekommen.

Das hat mit auch starkem Hafen-Wlan-Empfang nicht geklappt - kein einziges Mal.

Aber mit unserem LTE-Hotspot (Huawei) und EU-Flat Vertrag von Vodafone war das kein Problem mehr. Das kostete nicht viel und hat einfach funktioniert. Nur einmal - wir ankerten direkt am Rande eines militärischen Sperrgebiets - musste ich den Hotspot in einer Tasche vorheissen, dann war auch dort der Empfang super.

Ciao,
Stefan

Antworten