Achterstag

Segel, Rollreffanlagen, Main-Drop-Systeme ...
Antworten
Benutzeravatar
frankisegelt
Erfahrener Dehlist
Beiträge: 176
Registriert: Sa 1. Dez 2012, 14:55
Bootstyp: Bavaria 35 Holiday
Heimatrevier: Ostsee
Kontaktdaten:

Achterstag

Beitrag von frankisegelt » Sa 15. Feb 2014, 02:46

hallo min lüt gestern hab ich wieder mal das Video von txg gesehen. brauch das einfach zum winter.
jetzzt ist mir aufgefallen das er eine fette talje am achterstag hat .
bringt das etwas bei unseren booten ?
ich weiss schon von mastbiegekurven usw, .aber ich habe diese bei mir so gut wie vernachlässigt.
wenn jeder an sich denkt wird keiner vergessen!!!
http://frankisegelt.jimdo.com/

Benutzeravatar
relax
Erfahrener Dehlist
Beiträge: 1899
Registriert: Fr 21. Sep 2007, 15:00
Bootstyp: Delanta 75
Heimatrevier: mein Goldfischteich
Wohnort: Ratzeburg

Re: Achterstag

Beitrag von relax » Sa 15. Feb 2014, 09:33

Aber hallo, die Talje ist ein wichtiges Trimmteil, damit setzt du das Vorstag richtig durch!

txg
Erfahrener Dehlist
Beiträge: 189
Registriert: Do 14. Jun 2012, 22:09
Bootstyp: Delanta 76
Heimatrevier: Tegeler See

Re: Achterstag

Beitrag von txg » Sa 15. Feb 2014, 16:28

Freut mich wenn das Video gefällt :)

Zum Achterstag: Ja, wir haben da eine 6fach-Talje dran und das ist glaube ich auch ganz gut so. Wir benutzen die aber nicht wie die Regattasegler als andauernd genutztes Trimmelement, sondern setzen sie einfach dauerhaft fest durch wenn das Boot nicht längere Zeit im Hafen liegt. Nur wenn mal sehr viel Wind ist packe ich da ganz gerne noch ein bisschen mehr Druck drauf. Dadurch wird auch das Großsegel oben etwas offener und man muss ein kleines bisschen später reffen.

Bringen tut das vorallem mehr Höhe, weil man so besser druck auf das Vorstag bekommt.

Mal meine Vorgehensweise nach dem Mast stellen:

-alle Wanten werden restmal entspannt handwarm angezogen
-dann die Oberwanten kräftig durchsetzen, so lange bis der Mast anfängt zur Banane zu werden, etwa so weit dass die Krümmung ungefähr dem halben Durchmesser entspricht.
-jetzt die Unterwanten etwas weniger kräftig durchsetzen, dadurch zieht sich der Mast wieder gerader.
-Achterstag anknallen, bringt Druck auf das Vorstag und gibt dem Mast wieder etwas mehr Krümmung, vielleicht knapp unter dem halben Durchmesser, bei viel Wind auch mehr.
-Am Babystag habe ich noch nie rumgedreht, das ist einfach da und bei uns eher locker.

Benutzeravatar
frankisegelt
Erfahrener Dehlist
Beiträge: 176
Registriert: Sa 1. Dez 2012, 14:55
Bootstyp: Bavaria 35 Holiday
Heimatrevier: Ostsee
Kontaktdaten:

Beitrag von frankisegelt » Sa 15. Feb 2014, 18:26

Vielen dank für die info

Benutzeravatar
relax
Erfahrener Dehlist
Beiträge: 1899
Registriert: Fr 21. Sep 2007, 15:00
Bootstyp: Delanta 75
Heimatrevier: mein Goldfischteich
Wohnort: Ratzeburg

Re: Achterstag

Beitrag von relax » So 16. Feb 2014, 16:08

Nochmal zu txg's korrekter Beschreibung. Wir können sogar durch das Babystag eine Mastkrümmung provozieren, in dem dieses hart durchgesetzt wird. Unterwanten aber etwas lösen. Oberwanten wackeln
in Lee auch etwas aber das ist ohne Probleme.

Antworten