Grevelinger Meer-Zeeland-Niederlande

Wo segelt Ihr und warum ...
Antworten
Segelmax
Dehler Kenner
Beiträge: 15
Registriert: Mo 15. Feb 2010, 19:13

Grevelinger Meer-Zeeland-Niederlande

Beitrag von Segelmax » Mi 17. Feb 2010, 21:33

Unser Heimatrevier ist das Grevelinger Meer ganz im Süden der Niederlande. Es ist die sonnenreichste Gegend der Niederlande und ca. 2 1/2 Stunden vom Ruhrgebiet entfernt.

Es handelt sich um ein Salzwasserrevier, 43 Km lang und 16 KM breit ohne Tiden. Es gibt dort ausschließlich Sportschiffahrt und zahlreiche natürliche und künstliche Anlegestellen und schöne Ankerplätze. Das Wasser ist sehr sauber und klar, die kleinen künstlichen Inselchen bieten eine schöne Gelegenheit das Wochenende nicht in Hafennähe zu verbringen.

Richtige Häfen gibt es nur eine Hand voll.

Die richtigen Törns gehen fast immer raus auf die Nordsee, aber unser Heimatrevier ist an den Wochenende wunderschön.
Dateianhänge
hompel1.jpg

Benutzeravatar
stephan
der die geniale Idee hatte, dieses Forum zu gründen :-)
Beiträge: 2267
Registriert: Do 12. Okt 2006, 23:00
Bootstyp: Optima 92 / Westerly
Heimatrevier: Berliner Havel / Ostsee
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Grevelinger Meer-Zeeland-Niederlande

Beitrag von stephan » Mi 17. Feb 2010, 22:52

Ja Carsten, wir gaben Euch ja dort besucht, traumhaft. Wir haben die Ex-Dolly, jetzt Petzi, ja an der Oosterschelde gekauft, Die paar Mal, die wir dort rüber gefahren sind, waren herrlich. Ein Traumrevier, ich liebe Holland. Wir beneiden Euch wirklich, aber von Berlin ist es einfach zu weit weg...
Viele Grüße
Stephan

2020 - 14 Jahre Dehlerboote-Forum

Benutzeravatar
lemminger65
Erfahrener Dehlist
Beiträge: 627
Registriert: Do 12. Feb 2009, 15:48
Wohnort: Gütersloh

Re: Grevelinger Meer-Zeeland-Niederlande

Beitrag von lemminger65 » Mo 22. Feb 2010, 21:56

Hallo Carsten

Grevelinger Meer:
Ist das Osterschelde, Westerschelde oder das ganze Gebiet da unten?

letztes Jahr wäre ich fast hin, aber bin aufs Ijsselmeer. War nett, aber da unten bei euch wäre es sicher noch besser gewesen.

lem
Abschalten, alles hinter sich lassen – ein Gefühl von Freiheit spüren – und gestärkt, ein klein wenig glücklicher wieder anlegen.

Theorie und Praxis sind theoretisch gleich aber aber praktisch eben nur theoretisch.

Benutzeravatar
stephan
der die geniale Idee hatte, dieses Forum zu gründen :-)
Beiträge: 2267
Registriert: Do 12. Okt 2006, 23:00
Bootstyp: Optima 92 / Westerly
Heimatrevier: Berliner Havel / Ostsee
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Grevelinger Meer-Zeeland-Niederlande

Beitrag von stephan » Mi 24. Feb 2010, 13:51

Das Grevelingermeer liegt noch einen Tick nördlicher als die Wester- und Oosterschelde, also der nördlichste Finger vom Maas-Delta. Der Vorteil ist hier, dass dieser Teil tidenunabhängig ist,durch eine Schleuse vom Rest getrennt.

Ich kann es Euch aus eigener Erfahrung nur anraten: das ist ein Hammer Wassersportrevier, wunderschöne Landschaft...hier wird alles geboten, was man möchte. Tidensegeln, Seesegeln (aussen auf der Nordsee), Binnensegeln, durch Kanäle segeln...traumhaft schön
Viele Grüße
Stephan

2020 - 14 Jahre Dehlerboote-Forum

Benutzeravatar
Lehmanns2
Erfahrener Dehlist
Beiträge: 126
Registriert: Sa 13. Feb 2010, 10:38
Bootstyp: Sprinta 70
Heimatrevier: Grevelingen-Meer/NL
Wohnort: Wuppertal

Re: Grevelinger Meer-Zeeland-Niederlande

Beitrag von Lehmanns2 » Mi 24. Feb 2010, 16:25

.....und es gibt auf dem Grevelingen zahllose Liegemöglichkeiten für die man 1x jährlich pauschal ein paar Euros bezahlt (oder ein Wochenticket kauft) wie Inseln, ein Archipel usw.. Man kann dann dort bis zu 3 Tagen ohne weitere Kosten liegen. Ich finde die Ecke wirklich schön! (ist ja auch mein "Heimatrevier")

Grüße, Bernhard

ChristophADK
Dehler-Newbie
Beiträge: 7
Registriert: Mo 6. Jun 2011, 08:57
Bootstyp: Dehler 38
Heimatrevier: Grevelingen/Oosterschelde

Re: Grevelinger Meer-Zeeland-Niederlande

Beitrag von ChristophADK » Di 3. Jan 2012, 17:47

Auch wenn hier länger nichts mehr geschrieben wurde....
Im Winter stöbert man halt.
Ich liege mit meiner Dehler 38St "Elch" in Scharendijke
am westlichen Ende des Grevelingen.
Ich kenne in unseren Breiten kein schöneres Revier,
das so problemlos zu erreichen ist,
wo auf das Wetter eigendlich Verlass ist, und wenn nicht,
ist es auch nicht schlimm.
Auf jeden Fall ist das Segeln hier so anspruchsvoll,
wie man es sich selber gestaltet, Belgien, Frankreich und
England nicht weit und das Wattenmeer ist auch "schnell" erreicht.
Mast und Schotbruch und für Euch alle ein "Gutes 2012", den Wind immer
aus der richtigen Richtung und einen tollen Sommer...
Christoph
(Lid bij frienden van de mossel http://www.mosselen.nl)

Benutzeravatar
Lehmanns2
Erfahrener Dehlist
Beiträge: 126
Registriert: Sa 13. Feb 2010, 10:38
Bootstyp: Sprinta 70
Heimatrevier: Grevelingen-Meer/NL
Wohnort: Wuppertal

Re: Grevelinger Meer-Zeeland-Niederlande

Beitrag von Lehmanns2 » Mi 4. Jan 2012, 19:15

Schau mal einer guck...da liege ich auch mit meinem lütten Boot. Scharendijke ist wunderschön, wie ich finde, allerdings wird ist der Hafen jetzt soeben privatisiert worden und ich hoffe, die Preise bleiben einigermaßen stabil....

Grüße, Bernhard

Antworten