rund Rügen

Wo segelt Ihr und warum ...
Antworten
relax
Erfahrener Dehlist
Beiträge: 1882
Registriert: Fr 21. Sep 2007, 15:00
Bootstyp: Delanta 75
Heimatrevier: mein Goldfischteich
Wohnort: Ratzeburg

rund Rügen

Beitrag von relax » Do 19. Mär 2009, 09:16

Hallo Leute,
ich plane gerade meinen diesjährigen Ostseetörn rund Rügen.
Um Zeit zu sparen wird meine Lady in die Nähe getrailert und dort gekrant. Ca. eine Woche fulltime-segeln und 3 Wochen irgendwo liegen
und Wochenendtörns. Durch berufliche Situation leider nicht mehr möglich.- Jetzt meine Frage: Kann mir jemand eine schöne Marina nennen mit Kran, Liegeplätzen, Stellmöglichkeit für Trailer und Auto?
Bei diesbezüglichen Vorinformationen bin ich schon auf "Kröslin" gestoßen aber habe keine konkreten Infos und vielleicht gibt es noch andere schöne Marinas dort?
Bedanke mich im Voraus für Eure hilfreichen Antworten.
Gruß Relax

Benutzeravatar
stephan
der die geniale Idee hatte, dieses Forum zu gründen :-)
Beiträge: 2267
Registriert: Do 12. Okt 2006, 23:00
Bootstyp: Optima 92 / Westerly
Heimatrevier: Berliner Havel / Ostsee
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von stephan » Do 19. Mär 2009, 12:29

Wir haben uns ja schon einmal persönlich drüber unterhalten. Ich war mit Kröslin sehr zufrieden, groß, ist aber alles da, bezahlbar, freundlich, sicher.
http://www.marina-kroeslin.de/

Dann ist um die Ecke die relativ neue Marina Lubmin, strategisch günstig gelegen. http://www.lubmin24.de/?section=news&cm ... &newsid=19

Freest ist traumhaft, eher ein Naturhafen http://www.seesegeln-freest.de/
(viele Mücken im Sommer), kranen musst Du aber woanders...

Meiner Meinung nach ist das Gesamtpaket in Kröslin am besten. Trailer und Fahrzeug können auf dem bewachten Parkplatz oder auch in der Halle abgestellt werden. Idealer Ausgangspunkt für Rügen, Greisfwalder Oye, Ruden...ggf. sogar Bornholm. Kranen günstig (50Euro), Duschen und Toiletten sauber, Schiffausrüster und Werkstatt vor Ort. Und vor allem...schön gelegen. Der Ort selber ist nicht erwähnenswert, aber Wismar um die Ecke ist sehr schön.
Marina Kröslin liegt sehr geschützt in einer Bucht der Peene, man muss sich nur beim auslaufen auf die Ostsee genau an die Betonnung halten, ggf. Richtung Oye genau im Fahrwasser des Veritasgrund bleiben, sonst sitzt Du schnell auf Schiet, so wie ich letztes Jahr. Alles kein Problem, da nur Schlammboden.

Bin ja ein bisschen neidisch auf deine Planung :wink: Will auch...
Viele Grüße
Stephan

2020 - 14 Jahre Dehlerboote-Forum

relax
Erfahrener Dehlist
Beiträge: 1882
Registriert: Fr 21. Sep 2007, 15:00
Bootstyp: Delanta 75
Heimatrevier: mein Goldfischteich
Wohnort: Ratzeburg

Beitrag von relax » Do 19. Mär 2009, 12:49

Hallo Stephan, danke Dir!
Wenn meine Frau für die Wochenendtörns "keinen Bock" hat, evtl. zu viel
Wind, fahren wir beide.
noch einen schönen Arbeitstag
Relax

Benutzeravatar
stephan
der die geniale Idee hatte, dieses Forum zu gründen :-)
Beiträge: 2267
Registriert: Do 12. Okt 2006, 23:00
Bootstyp: Optima 92 / Westerly
Heimatrevier: Berliner Havel / Ostsee
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von stephan » Do 19. Mär 2009, 13:43

Das ist lieb von Dir, da freu ich mich drauf!

Wenn Du Dir das Revier vorher mal anschauen möchtest...Tosti hat seine Delanta ja in Kröslin liegen und ich kann die jederzeit nutzen. Wenn Du Lust hast machen wir mal was aus und fahren ne Runde.
Viele Grüße
Stephan

2020 - 14 Jahre Dehlerboote-Forum

katja
Dehler Kenner
Beiträge: 18
Registriert: Mo 12. Nov 2007, 20:55
Bootstyp: kein Boot
Heimatrevier: meine Badewanne
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von katja » Do 19. Mär 2009, 14:28

Einige aus unserem Verein liegen auch gerne in Neuhof. Von dort ist's auch nicht weit nach Stralsund und Hiddensee. Oder eben die andere Richtung Strelasund runter Richtung Greifswald etc. Man kann halt auch schön segeln, wenn's draußen auf der Osstsee bläst wie blöde. Außerdem kompletter Service, gute Infrastruktur und gut zu erreichen.

Ein anderer Vereinskollege hatte letztes Jahr sein Schiff in der Lagunenstadt Ueckermünde liegen. Da liegt man gerade bei längerer Abwesenheit wie in Abrahams Schoß. Segelrevier dann eher Stettiner Haff, Achterwasser und Bodden. Über Swinemünde dann auch schneller Zugang zur offenen Ostsee, allerdings nach Rügen bisserl weiter (ca. 1-2 Tage bis Kröslin) Ziemlich konkurrenzlose Liegegebühren für so 1 - 3 Monate (Hafenmeister direkt ansprechen). Gute Infrastruktur (Man kann z.B. auch mal Gäste in nem Appartment der Lagunenstadt unterbringen und dann Tagestörns nach z.B. Mönkebude oder Polen machen), toller Strand... allerdings kein Kran, nur Slip (Kran hat's, glaub ich, direkt in Ueckermünde selber). Auto + Trailer kann man dort auch sehr gut lassen.
Wir fanden's ziemlich kuschelig dort.

Viel Spaß bei der Planung!
Katja

PS: Kröslin hat uns letztes Jahr nicht so besonders gefallen: Mega-Marina, Hafenpersonal rettungslos gestreßt & genervt und so toll war das Futter nicht (ok, ist nicht weit zum Ort, da soll's besser sein). Aber nur als Stütz- bzw. Startpunkt sollte's ok sein.

relax
Erfahrener Dehlist
Beiträge: 1882
Registriert: Fr 21. Sep 2007, 15:00
Bootstyp: Delanta 75
Heimatrevier: mein Goldfischteich
Wohnort: Ratzeburg

Beitrag von relax » Do 19. Mär 2009, 15:13

Hallo Katja, auch vielen Dank. Ihr kennt Euch ja richtig aus in der Ecke.
Na,ja, ist ja auch jetzt der Berliner "Vorgarten".
Man siehe aber wie die Meinungen bzw. Erfahrungen hier auseinandergehen. Stephan findet Kröslin optimal und Du nur "geht so".
Da bleibt mir Nichts weiter übrig als selbst zu testen.
Also Stephan, wenn der Frühjahrsstress vorbei ist, nehme ich Dein Angebot an. Wir haben ja jetzt eine gaaaaaanz laaaaange Saison vor uns. :D :D :D :D :D
Relax

Benutzeravatar
sausewind
Törn des Jahres 2007
Beiträge: 296
Registriert: Di 26. Dez 2006, 11:56
Bootstyp: Delanta 80
Heimatrevier: Kieler Bucht
Wohnort: Münsterland

noch eine Möglichkeit.

Beitrag von sausewind » Do 19. Mär 2009, 18:41

Ich habe vor 5 Jahren Puttchen 2 bei der Hanse Werft in Greifswald ins Wasser gehievt. Auch dort konnte ich Auto und Trailer sicher parken. Der Hafen liegt nahe der Innenstadt und ist sehr geschützt. Greifswald ist immer einen Besuch wert.

Herzliche Grüße von Puttchen 2
Lutz

relax
Erfahrener Dehlist
Beiträge: 1882
Registriert: Fr 21. Sep 2007, 15:00
Bootstyp: Delanta 75
Heimatrevier: mein Goldfischteich
Wohnort: Ratzeburg

Beitrag von relax » Fr 20. Mär 2009, 18:02

Danke Lutz, ich glaube da fällt mir eine Entscheidung jetzt schwer.
Tendiere aber zu Kröslin, da ich ja nicht im Hafen liegen sondern segeln will.
Gruß Relax

katja
Dehler Kenner
Beiträge: 18
Registriert: Mo 12. Nov 2007, 20:55
Bootstyp: kein Boot
Heimatrevier: meine Badewanne
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von katja » Sa 21. Mär 2009, 09:08

Hallo Relax,

Mit Kröslin bist' zum Segeln schon gut bedient: wenn guter Wind ist, biste schnell draußen und kannst entweder außen um Rügen rum oder doch den Sprung nach Bornholm machen wie unser guter Stephan.
Wenn's kachelt bleibst' halt drinnen und kannst Dich entweder im Bodden vergnügen und bis Hiddensee schleichen oder die andere Richtung nehmen und die Schönheiten Usedoms erkunden.

Hach, wenn's doch nur schon so weit wäre! :roll:
Naja, wenigstens können wir schonmal auf unserer (Wannsee-) Pfütze rumgondeln und das werden wir denn heut trotz schnatterigen Temperaturen auch mal tun! Es juckt einfach zu sehr... :D

Viele Grüße
Katja

Antworten