größer Segeln mit Eris

Hallo, ich bin neu hier...

Re: größer Segeln mit Eris

Beitragvon stefan64 » Mo 14. Aug 2017, 08:04

Sehr schöner Bericht, Danke!!!!

ciao,
Stefan
stefan64
Erfahrener Dehlist
 
Beiträge: 54
Registriert: Do 3. Nov 2011, 22:25

Re: größer Segeln mit Eris

Beitragvon axi » Do 17. Aug 2017, 19:27

Schöner Bericht, weiter so, dann fühle ich mich nicht so alleine.....
Bitte präzisiere mal, wie Diesel in die Wasseranlage kommen kann, sind doch völlig getrennte Systeme, normalerweise jedenfalls :???:
Handbreit (Wasser unterm Kiel und Rum in der Boddel)
axi
Benutzeravatar
axi
Erfahrener Dehlist
 
Beiträge: 782
Registriert: Mo 14. Jul 2008, 15:53
Wohnort: Berlin Lichterfelde

Beitragvon kassebat » Do 17. Aug 2017, 20:42

Hallo axi,

Wie kommt Diesel in den Wassertank?
mmmmh - gute Frage, ich kann da auch nur mutmaßen.
Da, bei der GibSea beide Tankstutzen hinten sind, an Steuerbord einer mit der Beschriftung Water und an Backbord einer mit der Auschrift Fuel, wenn man nun nicht lesen kann, oder halt einfach nicht aufpasst kann es anscheinend passieren, das man 20l Diesel in den Wassertank kippt.
Da der Diesel auf dem Wasser schwimmt merkt man das hat auch erst wenn der Wassertank fast leer ist.

Nur bevor hier andere Vermutungen auftauchen, ich war das nicht. Wir hatten keine dér tankdeckel geöffnet ;)

LG
Torsten
Benutzeravatar
kassebat
Erfahrener Dehlist
 
Beiträge: 246
Registriert: Do 30. Aug 2012, 09:19
Wohnort: Mölln / Lauenburg

Re: größer Segeln mit Eris

Beitragvon axi » Do 17. Aug 2017, 21:12

Danke für die Antwort, das ist wohl die einzig mögliche Erklärung
Benutzeravatar
axi
Erfahrener Dehlist
 
Beiträge: 782
Registriert: Mo 14. Jul 2008, 15:53
Wohnort: Berlin Lichterfelde

Vorherige

Zurück zu Vorstellungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron