Verkauf meiner Josephine

ich biete...

Verkauf meiner Josephine

Beitragvon kassebat » Di 29. Aug 2017, 06:04

Moin zusammen,

wie ja bekannt ist haben wir uns vergrößert.
Derzeit versuche ich meine Status als Reeder wieder los zu werden.

Daher : https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/delanta-80-ak-zuverlaessiges-familienboot-mit-trailer/707717605-211-417

Gruß
Torsten
Als der liebe Gott feststellte, das die Elite segelt, schuf er für den Rest die Ballsportarten. :D
Benutzeravatar
kassebat
Erfahrener Dehlist
 
Beiträge: 254
Registriert: Do 30. Aug 2012, 09:19
Wohnort: Mölln / Lauenburg

Re: Verkauf meiner Josephine

Beitragvon Northsailor » Fr 13. Okt 2017, 10:22

Hallo Kassebat!

Mich würden einmal Deine Erfahrungen ins Sachen Verkauf und Interessenten interessieren. Derzeit versuchen bei uns am Steg etliche ihr Boot zu verkaufen! Viele natürlich in deutlich höheren Preisklassen. Die Anfragen dazu sind allerdings eher als mau zu bezeichnen, wenn denn überhaupt einmal gefragt wird.

Ich beobachte den Markt schon seit längerem. Gerade hier oben an der Küste sind die Preisunterschiede eklatant, da der holländische Markt fast alles kaputt macht. Nächstes Jahr möchte ich mit meiner Duetta nochmal größere Touren machen, merke allerdings bereits jetzt nach 1,5 Jahren, dass mir doch 1 bis 2 Meter Boot fehlen. Entsprechend nutze ich die Wintersaison um nochmal ordentlich was am Boot zu machen und vielleicht nächstes Jahr zum Spätsommer oder im FJ 2019 den Verkauf zu starten. Preislich würde ich mich trotz des neuwertigen 21-PS-Diesels mit 200 Stunden sowie des guten Pflegezustandes unter 14.000 Euro halten wollen, da ich Preise darüber inzwischen für völlig unrealistisch halte.

Wie sind da Deine Erfahrungen, da Du ja preislich auch sehr gut mit Deiner Delanta liegst? Sind da Interessenten da oder halten die das Boot für zu teuer?

Viele Grüße

Dirk
Benutzeravatar
Northsailor
Erfahrener Dehlist
 
Beiträge: 117
Registriert: Mi 11. Mai 2016, 13:00

Re: Verkauf meiner Josephine

Beitragvon Nightfighter » Sa 14. Okt 2017, 06:49

Also vor kurzem ist in Frankreich eine Duetta 86 LS Bj. 1987 (Wußte zuvor gar nicht, dass zu diesem Zeitpunkt diese Boote noch rausgegangen waren...) für 21.000 Euro weggegangen, nach 23.500,- Euro Ansage.
War aber auch ein besonderes Boot....
Insgesamt scheinen vor allem GS Duetten im Augenblick SEHR schlecht an den Mann zu bringen zu sein....
Nightfighter
Dr. Dehler
 
Beiträge: 1741
Registriert: Do 24. Mai 2007, 00:10
Wohnort: Berlin

Re: Verkauf meiner Josephine

Beitragvon Northsailor » Mo 16. Okt 2017, 09:17

Guten Morgen!

Na, das muss dann aber eine sehr besondere LS gewesen sein! Manchmal ist aber auch verdammt viel Glück dabei! Ob Dehler überhaupt in Massen in Frankreich vertreten ist, wage ich einmal zu bezweifeln! Man findet sie ja schon eher an Nord- und Ostseeküste und auch dem Bodensee.

Ein ansässiger Makler hat am Wochenende noch gesagt, dass die Preise wohl ihren Tiefpunkt erreicht haben. Es wäre ein leichtes Anziehen gerade im mittleren Preissegment zu beobachten. Naja, da warte ich mal ab. In meinen Augen ist das beste Verkaufsargument eh immer noch ein gepflegtes Boot ohne Reparaturstau. Wenn ich mir da manchen Mören ansehe, wundere ich mich schon über die Preisvorstellungen so einiger Eigner.
Benutzeravatar
Northsailor
Erfahrener Dehlist
 
Beiträge: 117
Registriert: Mi 11. Mai 2016, 13:00

Re: Verkauf meiner Josephine

Beitragvon axi » Mo 16. Okt 2017, 11:09

Northsailor hat geschrieben:n meinen Augen ist das beste Verkaufsargument eh immer noch ein gepflegtes Boot ohne Reparaturstau

Stimmt!
Ein Bekannter hat vor 2 Monaten eine Duetta 86 LS in allerdings erstklassigem Zustand für 26000€ verkauft.
Deck lackiert und Unterwasserschiff neu, beides bei Wrede.
Handbreit axi
Benutzeravatar
axi
Erfahrener Dehlist
 
Beiträge: 803
Registriert: Mo 14. Jul 2008, 15:53
Wohnort: Berlin Lichterfelde

Re: Verkauf meiner Josephine

Beitragvon Nightfighter » Mo 16. Okt 2017, 12:01

Und da steht irgendwo auch eine für 10.500, die seit letztem Jahr drin ist und bei 13.500 gestartet ist...
Es ist eben sehr unterschiedlich
Nightfighter
Dr. Dehler
 
Beiträge: 1741
Registriert: Do 24. Mai 2007, 00:10
Wohnort: Berlin

Re: Verkauf meiner Josephine

Beitragvon relax » Di 17. Okt 2017, 17:58

Eine Duetta zu verkaufen dürfte aber einfacher sein, als eine Delanta 80. Die 60 cm bringen auf der Ostsee
schon wesentlich mehr Ruhe ins Boot bei "gegen die Welle", außerdem bietet sie mehr Platz.
7-8m Dickschiffe haben eben auf dem Gebrauchtmarkt einen schweren Stand. Für die Nord -u. Ostsee zu klein
und für die diversen Binnenseen geht der Trend mehr zum "daysailer", also kleine schnelle Boote von der Jolle bis zur Monas, Dias, und wie sie alle heißen. Was noch einigermaßen geht sie Folkes oder IFs, die sind aber auch nicht gerade zum Wohnen an Bord. Tja die 70iger, 80iger und 90iger Jahre sind endgültig vorbei, wo man stolzer Eigner einer Delanta war und mutig die Ostsee eroberte. :-(
relax
Erfahrener Dehlist
 
Beiträge: 1818
Registriert: Fr 21. Sep 2007, 15:00
Wohnort: Ratzeburg

Re: Verkauf meiner Josephine

Beitragvon Northsailor » Mi 18. Okt 2017, 09:40

Wobei die Segeleigenschaften der Delanta schon sehr gut sind. Ich erinnere mich noch an einen Artikel vor einiger Zeit, in dem diese auch noch heute sehr gelobt worden sind. Die Delanta ist in meinen Augen ein Boot, welches für 2 Leute ideal ist, sofern man selber kein riesen Boot haben möchte, jedoch auch gerne ein Wochenende darauf verbringen mag.

Das Kaufargument bei der Duetta war für mich vor allem die Breite. Diese 40 cm+ bringen eine Menge. Gleichzeitig sollte mein erstes Boot nicht allzu lang sein, damit ich es alleine noch gut händeln kann. Als Einsteigerboot ist eine Delanta oder Duetta in meinen Augen perfekt geeignet. Lediglich der große Schrank im Vorschiff stellt für mich inzwischen ein kleines Ärgernis da! Da ist immer noch meine Überlegung, den rauszuschmeissen und dafür eine (kleine) Vorschiffkoje einzubauen. Auch der enorme "Laderaum" ist viel zu groß. Ok, heute werden Schiffe noch durchdachter innen ausgebaut als vor 30/40 Jahren.
Benutzeravatar
Northsailor
Erfahrener Dehlist
 
Beiträge: 117
Registriert: Mi 11. Mai 2016, 13:00

Re: Verkauf meiner Josephine

Beitragvon Nightfighter » Fr 20. Okt 2017, 08:49

Das mit dem Schrank raus habe ich bereits auf einem Boot gesehen. Sah dann aus wie in der Dehler 29, allerdings mit Schiebetür
Nightfighter
Dr. Dehler
 
Beiträge: 1741
Registriert: Do 24. Mai 2007, 00:10
Wohnort: Berlin

Re: Verkauf meiner Josephine

Beitragvon Northsailor » Fr 20. Okt 2017, 12:32

Japp! Und genauso stelle ich mir das auch vor! Werde mich deshalb nochmal bei Gelegenheit mit einem Bootsbauer vor Ort in Verbindung setzen! Den Schrank rauszubauen sehe ich nicht als das große Problem! Aber ich fürchte um die Stabilität des Decks, wenn das Schot raus ist! Da frage ich dann doch lieber einen Fachmann!
Benutzeravatar
Northsailor
Erfahrener Dehlist
 
Beiträge: 117
Registriert: Mi 11. Mai 2016, 13:00

Nächste

Zurück zu Verkauf

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast