Welches Boot bei 2000kg Anhängelast?

Alles was Euch sonst noch bewegt ...
Antworten
Ankerbucht
Dehler-Frischling
Beiträge: 3
Registriert: Do 21. Mai 2020, 14:27
Bootstyp: kein Boot
Heimatrevier: meine Badewanne

Welches Boot bei 2000kg Anhängelast?

Beitrag von Ankerbucht » Do 21. Mai 2020, 15:56

Hallo zusammen,
wie der Titel schon erahnen lässt. Ich suche ein Boot, dass man mit 2t noch Trailern kann.

Bis jetzt war ich immer Jollensegler und habe im Sommer gecharter. Jetzt möchte ich mir einen Kleinkreuzer zulegen. Primär soll er Richtung IJsselmeer liegen. Im Sommerurlaub möchte ich es aber auch zur Ostsee oder Mittelmeer Trailern können.

Ich hatte finde Delanta sehr interessant, die sind ja mit rund 1500kg angegeben. Im Forum habe ich aber von realistischen 1700+ gelesen.

Ich suche das größte Boot, dass man mit 2000kg noch Trailer kann. Zu Not würde ich es auch für den Sommerurlaub einmal leer machen und die Segel Baum mit dem Zugfahrzeug transportieren.


In einem Katalog habe ich mal davon gelesen, dass man teilweise Gewichte zum Trailern entfernen konnte. Welche Modelle konnten dies?



Wichtig noch, mein Budget liegt bei max. 10t€

Gruß

Nightfighter
Dr. Dehler
Beiträge: 1895
Registriert: Do 24. Mai 2007, 00:10
Bootstyp: Delanten...
Heimatrevier: meine Badewanne
Wohnort: Berlin

Re: Welches Boot bei 2000kg Anhängelast?

Beitrag von Nightfighter » Fr 22. Mai 2020, 05:42

Welches Auto genau?
BJ.
Maschine.
Zul. Anhängelast.
Zul. Gesamtgewicht. !!
KN Wert auf der Anhängekupplung..?!?!

Ankerbucht
Dehler-Frischling
Beiträge: 3
Registriert: Do 21. Mai 2020, 14:27
Bootstyp: kein Boot
Heimatrevier: meine Badewanne

Re: Welches Boot bei 2000kg Anhängelast?

Beitrag von Ankerbucht » Fr 22. Mai 2020, 07:45

Als Firmenwagen fahre ich einen Passat 2.0 TDI, mit 2000kg Anhängelast. Da es ein Firmenwagen ist, kann ich auch nichts Umtragen.

Im Yacht-Test zur Delanta 78 hatte ich das gelesen:
"Durch herausnehmbare Kielsegmente kann das Schiffsgewicht auf 1400 kg reduziert werden; damit ist die Delanta 78 noch trailerbar"

geht das für alle Boote?

Welche Dehler bekommt man auf 2000kg inkl. Trailer?

Nightfighter
Dr. Dehler
Beiträge: 1895
Registriert: Do 24. Mai 2007, 00:10
Bootstyp: Delanten...
Heimatrevier: meine Badewanne
Wohnort: Berlin

Re: Welches Boot bei 2000kg Anhängelast?

Beitrag von Nightfighter » Fr 22. Mai 2020, 08:14

Also nochmal:
Welches Auto genau?
Niemand hat was von Umfragen gesagt...
Bootsgewichte sind extrem individuell.
Früher wurden nur kleine Batterien verbaut.

Entnehmbare Kielgewichte waren Option.
Eher selten verbaut.

Also.
Welche Angaben stehen genau im KFZ Schein.
Welcher KN Wert auf der Kupplung?

Nightfighter
Dr. Dehler
Beiträge: 1895
Registriert: Do 24. Mai 2007, 00:10
Bootstyp: Delanten...
Heimatrevier: meine Badewanne
Wohnort: Berlin

Re: Welches Boot bei 2000kg Anhängelast?

Beitrag von Nightfighter » So 24. Mai 2020, 11:53

Ich würde ja gerne helfen....
Doch dafür benötige ich die entsprechenden Angaben.

Nach Booten zu suchen und deren Angaben zu trauen, wird dich auf der Waage nicht retten.

Ein entsprechendes Gutachten für das Fahrzeug in Kombination mit der richtigen Kupplung...unter Einhaltung der Gesamtzuglast und Stützlast...

Höchstwahrscheinlich.

Nix eintragen, nur mitführen.

Mein Touran darf damit 600 Kg mehr ziehen.
Ganz offiziell.

Benutzeravatar
relax
Erfahrener Dehlist
Beiträge: 1901
Registriert: Fr 21. Sep 2007, 15:00
Bootstyp: Delanta 75
Heimatrevier: mein Goldfischteich
Wohnort: Ratzeburg

Re: Welches Boot bei 2000kg Anhängelast?

Beitrag von relax » Di 26. Mai 2020, 15:00

Hallo Ankerbucht,
ich geb dir mal eine klare Antwort:
Eine Delanta wirst du mit deinem Passat mit 2T Anhängelast nicht ziehen dürfen. Die Dinger wiegen selber fast immer knapp 2T, dann kommt noch der Trailer dazu mit mind. 500 kg und schon ist Schluss.

Nightfighter
Dr. Dehler
Beiträge: 1895
Registriert: Do 24. Mai 2007, 00:10
Bootstyp: Delanten...
Heimatrevier: meine Badewanne
Wohnort: Berlin

Re: Welches Boot bei 2000kg Anhängelast?

Beitrag von Nightfighter » Di 26. Mai 2020, 19:10

...außer er kann ein passendes Gutachten für sein Zugfahrzeug kaufen...
Das kostet unter 500€ und erhöht fakultativ die zulässige Anhängelast ganz beträchtlich....
Je nach Passat und Maschine sowie kn Wert bis zu 30%.
Legal.

Ankerbucht
Dehler-Frischling
Beiträge: 3
Registriert: Do 21. Mai 2020, 14:27
Bootstyp: kein Boot
Heimatrevier: meine Badewanne

Re: Welches Boot bei 2000kg Anhängelast?

Beitrag von Ankerbucht » Sa 20. Jun 2020, 12:59

Wie geschrieben, es handelt sich um einen Firmenwagen. Ich darf das Fahrzeug in der Freizeit auch mit Hänger bewegen, aber ohne Sondergenehmigung, Breite und Gewicht. Auch kein Gutachten, dass die Anhängelast erhöht. Das ist die Vorgabe von meinem Chef/Firma.

Deswegen sind die 2000kg Anhängelast und 2,55m Breite fest.

Welche Boote gibt es, die ich noch ziehen darf?

Nightfighter
Dr. Dehler
Beiträge: 1895
Registriert: Do 24. Mai 2007, 00:10
Bootstyp: Delanten...
Heimatrevier: meine Badewanne
Wohnort: Berlin

Re: Welches Boot bei 2000kg Anhängelast?

Beitrag von Nightfighter » Sa 20. Jun 2020, 16:10

Also ich denke, Dein Auto darf mindestens 2.500 Kg eher mehr ziehen.
Das ist auch nichts "Besonderes" oder "Extra" oder "Eintragung", sondern einfach nur die Kobination aus Stützlast, Kn Wert und Motorisierung, so wie sie auch der Fahrzeughersteller machen würde, sofern er es nicht für die Karosserie, was für ihn einfacher ist, homologieren würde.
Der Hersteller homologiert auf den Mindestwert bei Maximalsteigung.
Man bewegt sich also nicht irgendwie außerhalb von was, sondern nutzt nur die verbauten Komponenten anhand ihrer gegebenen Spezifikationen besser aus.

In Deinem Auto steht ja auch eine Maximalgeschwindigkeit.
A3 Berg runter Vollgas und dann auskuppeln.
Wer mag behaupten, dass Dein Auto das "Mehr" nicht aushält?
Wer mag Dir obiges Verhalten verbieten (Tempolimit mal ausgenommen).
Ich bin da vor 30 Jahren mit meinem 50 PS Polo mal 165 Km/h anstatt 142 Km/h VMax gefahren.
Bei Leerlaufdrehzahl.

https://www.sk-handels-gmbh.de/shop/gut ... n-7m/15492

Trag oben Dein Fahrzeug ein.
Dann gehst du auf die Auswahl und schaust in die Tabelle.
Spätestens jetzt solltest du in die ABE Deiner Anhängekupplung schauen, welche Du sowieso ständig mitzuführen hast, da Du ansonsten sowieso nichts dran hängen darfst, um den KN Wert zu eruieren.
Dann siehst Du, was du in Wahrheit bei welcher Stützlast, welche sich als Plakette auf Deiner Kupplung befindet, ziehen darfst.

Solltest Du Pech haben, sind es tatsächlich nur die 2.000Kg bei der allerschlechtesten Kupplungsqualität.
Doch selbst dann gelten bis 8% Steigung andere Zahlen!

Erhöhst Du die Stützlast bis zur maximal erlaubten der Kupplung, (mit einer entsprechenden Waage), darfst Du mehr ziehen.


Wie bereits mehrfach beschrieben, kann kaum jemand im Vorfeld genau sagen, was eine Trailer Boot Kombination in Wirklichkeit wiegt.
Da kommt so viel zusammen....
Motor, Füllungszustände, Ausrüstung, ja ggf sogar höheres spezifisches Gewicht der Polster gegenüber den Originalpolstern, Vogelscheiße an Deck, Gardinen, Schrubber, Pütz, Chemieklo...
Ich vermute mal, deshalb gibt es hier so wenige Angaben...

Am Ende zählt eben nur die Waage.

Da ist es gut, ein Gutachten dafür zu haben, dass man "eigentlich" voll im grünen Bereich ist, wenn man ein Boot auf dem Trailer zieht, das "eigentlich" nur 2.000 Kg wiegt.

Vielleicht kann man dann auch noch die Unterhose auf dem Boot lassen oder muss den Sprit nicht abpumpen oder das Öl ablassen....
Ich selbst hatte 2 Delanten, die laut Angabe exakt gleich viel hätten wiegen sollen.
Mit Trailer zusammen exakt 2050Kg.
Na, das war krass...
Die eine konnte man allein per Hand auf dem Parkplatz schieben, die andere... na, frag mal Stephan...
:)
...brachte seine Kupplung zum Qualmen...
Er hatte nämlich beide am Haken.
Auf dem (bau-) gleichen Trailer.
Mit dem selben Zugfahrzeug.

Mein jetziges Boot war nach der Trocknung im Rahmen der Osmosesanierung rund 250 Kg (8%) leichter als zuvor.
An der selben Waage.
Vermute mal, das war Wasser.
Stand ohne Gelcoat 1,5 Jahre draussen und wurde gespült / getrocknet.
Scheint irgendwie diätetisch gewirkt zu haben...

Die einzige Pauschalaussage, die man bezüglich eines zu ziehenden Bootes bis zu einer Zuglast von 2.000Kg machen kann ist die, dass die meisten Menschen überrascht sein werden, was ihr Auto in Wirklichkeit ziehen darf.
Die Übrigen werden es bereits gewußt haben...

Antworten